Terrorverlag > Blog > U.D.O.s Bühnenhose im Hard Rock Cafe Köln

U.D.O.s Bühnenhose im Hard Rock Cafe Köln

11780_mini-UDO-hrcafe.jpg

Der deutsche Kult-Musiker Udo Dirkschneider (U.D.O., ehemals ACCEPT) übergab dem Kölner Hard Rock Cafe gestern Mittag eine legendäre Bühnenhose aus der „Mean Machine“-Zeit. Die Donation fand im Rahmen des „40 Days That Rock“-Jubiläums des Hard Rock Cafes statt. Dirkschneider trug die Bühnenhose im Jahr 1989 auf der Europatournee, die U.D.O. gemeinsam mit Ozzy Osbourne bestritten. Sie ist ein Unikat und wurde eigens zur Album-Veröffentlichung von „Mean Machine“ angefertigt.

“Im Rahmen eines Presse-Events übergab der legendäre Solinger Rock-Sänger seine ehemalige Bühnenhose heute an das Hard Rock Cafe. „Ich hatte die Hose damals anfertigen lassen, weil ich ein bisschen von meinem Uniform-Image wegkommen wollte“, erklärte die Rock-Legende den anwesenden Journalisten. „Aber es hat nicht geklappt.“
Udo Dirkschneider ist aufgrund seines mittlerweile Kult-Status besitzenden Tarnanzug-Bühnenoutfits wohlwollend als „German Metal Tank“ bekannt und beliebt.

Dieser Tage erschien das neue U.D.O.-Album „REV-Raptor“. Das letzte Werk „Dominator“ und die dazu stattfindende Tournee waren die mit Abstand erfolgreichsten in der Karriere der Gruppe. Mehr als 45.000 Zuschauer zählte die Tour, das Album verkaufte sich fast doppelt so oft wie der Vorgänger. Kaum eine andere Gruppe erlebt derzeit einen ähnlichen Boom wie U.D.O. Die Mehrzahl der Konzerte, die U.D.O. auf der vergangenen Südamerika-Gastspielreise in Mexiko, Chile, Argentinien, Brasilien und Peru absolvierten, waren bereits im Vorfeld ausverkauft. Der Club in Chile platzte dabei so dermaßen aus allen Nähten, dass rund 200 Besucher vor der Tür stehen bleiben und dort das Konzert mitverfolgen mussten.

Udo Dirkschneider, der in Wuppertal geboren und in Solingen aufgewachsen ist, hat viele Jahre lang mit seiner Familie in Köln Pulheim gelebt, bevor er sich vor zwei Jahren einen langjährigen Traum erfüllte und nach Ibiza umzog.

Dass es ihm dort sehr gut geht, bewies auch das Bild, das sich der anwesenden Presse im Hard Rock Cafe bot: Udo Dirkschneider, der seine längst der Geschichte angehörende Bühnenhose in der Hand hält. „Ja, da habe ich tatsächlich mal reingepasst“, scherzte der. „Das tue ich jetzt nicht mehr.“

Über 40 Days That Rock: Seit 40 Jahren ist der Begriff „Hard Rock Cafe“ ein Synonym für Action, Entertainment und gutes Essen. Zwei Amerikaner haben 1971 in einem Rolls Royce Showroom in London das erste Hard Rock Cafe gegründet. Innerhalb von vier Jahrzehnten ist die Marke Hard Rock mit mittlerweile 163 Niederlassungen in 50 Ländern zu einer der bekanntesten Marken der Welt gewachsen.

Getreu dem Motto: „There is always something happening at Hard Rock” finden weltweit anlässlich des 40. Geburtstags am 14. Juni 2011 in allen Cafes, Hotels und Casinos besondere Aktionen, Konzerte und Veranstaltungen statt. Start der Kampagne 40 Days That Rock ist am 18. Mai.”

U.D.O. werden im Dezember Deutschland betouren:
25.11. Pirmasens, Quasimodo
26.11. Hamburg, Markthalle
27.11. Berlin, C-Club
01.12. Recklinghausen, Vest Arena
02.12. Regensburg, Gloria
03.12. Leipzig, Hellraiser
04.12. Köln, Essigfabrik
06.12. Langen, Stadthalle
09.12. Balingen, Sparkassen Arena
10.12. Memmingen, Stadthalle

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.