Terrorverlag > Blog > Unwetter und Verletzte beim Bang Your Head 2005

Unwetter und Verletzte beim Bang Your Head 2005

Gewitter mit Platzregen, Sturmböen und Hagel gingen in der Nacht zum Samstag zunächst über Süddeutschland nieder. Vor allem in Baden-Württemberg goss es wie aus Kübeln, so dass zum Beispiel in Stuttgart Gullydeckel herausgerissen wurden und über die Straßen schwammen. Dort wurden Regenmengen zwischen 32 und fast 40 Litern pro Quadratmeter gemessen. Die größten Mengen fielen in Metzingen-Neuhausen: 45,8 Liter, in Schwäbisch Gmünd-Weiler waren es noch 44,4 Liter, wie der Deutsche Wetterdienst berichtete.

In Balingen (Zollernalbkreis) mussten etwa 500 Camper evakuiert werden, die zu den rund 20.000 Besuchern des Heavy-Metal-Festivals «Bang Your Head» gehörten. Gegen 01.00 Uhr überschwemmte Platzregen den Campingplatz; 40 Menschen wurden leicht verletzt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.