Terrorverlag > Blog > A DREAM OF POE > The Mirror of Deliverance

Band Filter

A DREAM OF POE - The Mirror of Deliverance

VN:F [1.9.22_1171]
A-Dream-Of-Poe-The-Mirror-Of-Deliverance.jpg
Artist A DREAM OF POE
Title The Mirror of Deliverance
Homepage A DREAM OF POE
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Nun liegt also das erste komplette Album der melancholischen Doom Deather von den Azoren vor. Und es knüpft genau da an, wo die letzte EP “Lady of Shalott” aufhörte. Schleichende Langtracks mit leidend cleanem und tief grollendem Gesang.

So düster wie das Cover ist, gehen die Herren auch mittels “Neophyte” und “Os Vultos” zu Werke, werfen allerdings auch gleich mal einige Längen auf. Da tönt das bereits bekannte “Lady of Shalott” doch etwas energischer, wenn auch nicht weniger schwermütig… die MY DYING BRIDE-Fraktion darf sich freuen. Die 6 Langtracks bringen es auf etwas über 50 Minuten. Fans der extrem zähflüssigen Sounds müssen hier mal ein langsames Ohr riskieren, denn ein Track wie “The Lost King of the Lyre” (PARADISE LOST-Fans aufgepasst!) ist einfach zu gut, um in der Versenkung zu verschwinden!

Amtliches Debut, das bei Euch hoffentlich Gehör findet!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

A DREAM OF POE - Weitere Rezensionen

Mehr zu A DREAM OF POE