Terrorverlag > Blog > ABADDON INCARNATE > Dark Crusade

Band Filter

ABADDON INCARNATE - Dark Crusade

VN:F [1.9.22_1171]
Abaddon-Incarnate-Dark-Crusade.jpg
Artist ABADDON INCARNATE
Title Dark Crusade
Homepage ABADDON INCARNATE
Label XTREEM MUSIC
Veröffentlichung 11.01.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.0/10 (1 Bewertungen)

Wo Xtreem draufstand, war bisher auch stets Xtreem drin und was hat uns dieses Label im letzten Jahr und in den ersten Monaten des derzeitigen mit seinen unorthodoxen und wahrhaft krassen Veröffentlichungen begeistert, vor den Kopf gestoßen und Freude bereitet. KRONOS! WASTEFORM! VORKREIST! Schamlose Brutalität, stur und von unerreichter Treffsicherheit. Dieses Album macht da eigentlich keine Ausnahme, unterscheidet sich jedoch in einem ganz wesentlichen Punkt von seinen Vorgängern: Man kann sich Freunde damit machen!

Das war bekanntlich in der Vergangenheit anders, oder hat jemand schon einmal versucht, mit einer Platte von VISCERAL DEMAGE eine Party aufzumischen oder dem hübschen Mädchen mit der Stupsnase „Ignorance through Souvereignity“ vorzuspielen? Möglicherweise sollte man letzteres mit „Dark Crusade“ dann ebenfalls nicht tun, aber wer aufgeschlossene Metal Liebhaber in seinem Freundeskreis besitzt, kann am Samstag Abend mal einen Versuch wagen – im Vergleich mit dem SINISTER-Ableger INFINITED HATE jedenfalls ist dies eine Schmuseplatte. ABADDON INCARNATE spielen Grind, doch sie halten einen guten Refrain nicht für verachtenswert, sie prügeln sich durch Death Riffs, verlieren aber den Groove nicht aus dem Auge. Und vor allem verbinden sie die beiden Stilrichtungen nicht zu einem CrossOver-Gemisch, sondern stellen die gerade mal eine Minute langen Hasstiraden und die ausgedehnteren teuflischen Exkursionen direkt nebeneinander. In der ersten Hälfte der Platte finden sich dabei die kleinen „Hits“ und Mitgröhlmomente („1756“, „Self Portrait of Hatred“, „Terminate my Battery“), in der zweiten die stärker atmosphärischen Passagen. Schon die Songtitel und das – man staune – jugendfreie Cover belegen dabei, dass der Band am Aufspringen auf den kostengünstigen Splatterzug und billige Effekte wenig gelegen ist und man sich vielmehr auf die Stärke der eigenen Songs verlässt – zurecht im übrigen.

Jeder, der mit NAPALM DEATH etwas anfangen kann und auch NASUM im Plattenschrank stehen hat, wird hier fündig werden und es ist auch kein reiner Zufall, dass Mieszko der letztgenannten Grind-Institution für die Produktion zuständig war. Ob dies für das Label eine Kurskorrektur oder lediglich einen kleinen Ausschlag auf der Skala bedeutet, wird die Zukunft zeigen. Liebhaber harter Klänge müssen sich auf jeden Fall noch nicht den Kopf zerbrechen: „Dark Crusade“ ist nicht Xtreem, aber doch extrem gut.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Demigod 'Dark Crusade' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,88 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen

Mehr zu ABADDON INCARNATE