Terrorverlag > Blog > ABOMINATOR > Nuctemeron Descent

Band Filter

ABOMINATOR - Nuctemeron Descent

VN:F [1.9.22_1171]
Abominator.jpg
Artist ABOMINATOR
Title Nuctemeron Descent
Homepage ABOMINATOR
Label OSMOSE PRODUCTIONS
Veröffentlichung 16.12.2003
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.0/10 (1 Bewertungen)

Von wegen Jungfrauen schwängern und wilde, tausendjährige Feste – der Teufel ist ein vielbeschäftigter Mann! Nicht nur muss er den vielen gebrochenen Körpern, die kraftlos auf den siedenden Grillplatten liegen, regelmässig mit seinem Dreispitz den Rücken aufreissen, nebenbei gilt es auch noch, die eiternden Füsse einiger Diktatoren aus dem brodelnden Wasser zu nehmen, ehe sie vollständig abfallen und nicht mehr gefoltert werden können. Damit es nicht zu langweilig wird, hat er sich einen riesigen Ghettoblaster besorgt, damit er sich wenigstens die aktuellen Deathmetalscheiben anhören kann. Sein aktuelles Lieblingsalbum: „Nuctemeron Descent“ von ABOMINATOR.

Was dem Teufel besonders gefällt, ist dass die Platte mit einer Dreiviertelstunde Laufzeit so ungewöhnlich lang ist. Bei den anderen muss er immer schon nach 30 Minuten rüberlaufen und die CD wechseln und dann kommt er zurück, hat den Faden verloren und hackt dem Falschen den Kopf ab. Ein weiterer, besonders wichtiger Pluspunkt ist die absolute gnadenlose Unnuanciertheit der Musik und der totale Mangel an Ruhepunkten. Hier wird einfach ununterbrochen geprügelt und gewütet, ohne die nervigen „atmosphärischen“ Intermezzi oder vollkommen überflüssige Gesangsmelodien. Ganz am Anfang haben ABOMINATOR zwar ein branchenübliches Intro drangeklebt, aber das geht in Ordnung, weil es nach ein paar Sekunden auch schon wieder vorbei ist. „Cascading Carnage“ ist mit seinem überwältigenden Refrain der absolute Hammer und bei „Necrosexual Thrust“ muss der Gehörnte laut lachen: Ja, er weiss genau wovon die Jungs reden! Überhaupt sprechen ihm diese merkwürdigen Musiker aus „Down Under“ erstaunlich häufig aus der (sprichwörtlichen) Seele – das entspricht so gar nicht seiner Vorstellung von den Australiern als immer fröhliche, gutgelaunte Surfdudes. Naja, heiss genug ist es da unten ja wohl.

Was Satan allerdings überrascht: Wenn es tatsächlich so viele Menschen gibt, die mit dieser Musik etwas anfangen können, dann muss es um die christliche Welt doch nun wirklich ganz schlimm bestellt sein. Dieser Gedanke zaubert ein finsteres Lächeln auf sein Gesicht. Während die gequälten Stimmen unendlicher unter Höllengluten schmorender Leiber ihren ausgemergelten Leidensgesang anheben, dreht er den Lautstärkeregler der 10.000 Watt Anlage noch ein Stückchen weiter Richtung Anschlag.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

ABOMINATOR 'Nuctemeron Descent' Tracklist
1. Dimensions Of Mammon Enshroud
2. Cascading Carnage
3. Necrosexual Thrust
4. Intoxicated With Satanic Hate
5. Black Flames Of Expulsion
6. Scourge Immortalised
7. Nuctemeron Descent
8. Hymn To Baphomet
9. The Ultimate Ordinance Of Obliteration
ABOMINATOR 'Nuctemeron Descent' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 15,43 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 9,66 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu ABOMINATOR