Terrorverlag > Blog > ADAM NAAS > The Love Album

Band Filter

ADAM NAAS - The Love Album

VN:F [1.9.22_1171]
ADAM NAAS
Artist ADAM NAAS
Title The Love Album
Homepage ADAM NAAS
Label UNIVERSAL
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Dark Romantic Soul nennt der 26-jährige ADAM NAAS seine Musik, die vor zwei Jahren erstmalig auf einer selbstbetitelten EP erschien. Als viraler Hit entpuppte sich der Song „Fading Away“, dem jetzt elf neue Tracks auf dem Langspiel-Debüt „The Love Album“ folgen.

Um die Liebe geht es dem Franzosen dann auch in sämtlichen Facetten. Die erste Single „Cherry Lipstick“ etwa beschäftigt sich vermittels knackiger Melodien mit dem Thema Selbstakzeptanz, während es beim lasziven „I Want To Get You Close To Me“ um körperliche Nähe geht. Herausragend ist bei jeder Nummer Adams rauchig-abgründige Soulstimme, die mal zart und zerbrechlich, dann wieder majestätisch und wuchtig daherkommt. Dazu passen dann auch die dezenten Gospel-Sounds von „Shalalalove“ und „Love Is Never To Blame“ und der hintergründige Soul-Pop von „True Intimacy“, der mit „Eternity“ in Trip-Hop-Gefilde wandert und das Spannungsverhältnis von Liebe und Hass unter die Lupe nimmt. Derweil beleuchtet das kraftvolle „He’s Gonna Kill Me“ häusliche Gewalt, während die finale Ballade „When You’re Holding Me“ mit jeder Menge Soul das erfolgreiche Finden des richtigen Partners oder Seelenverwandten feiert und das universelle „The Love“ einen kuschelig groovenden R’n’B-Anstrich verpasst bekommt.

Gerade bei „The Love“ fragt man sich, ob man da tatsächlich gerade einen Mann singen hört und auch das rhythmusbetonte „Strange Love“ lässt eher eine weibliche Soul-Röhre erwarten, aber ähnliches kennt man ja auch von Sängern wie PRINCE oder ASAF AFIDAN. ADAM NAAS macht seine Sache auf „The Love Album“ auf jeden Fall sehr gut und wenn der Opener mit einem gerüttelt Maß an Emotionen erinnert: „No Love Without Risk“, jagen einem ob dieses umwerfenden Organs die ersten wohligen Schauer über die Rücken, denen noch einige folgen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu ADAM NAAS