Terrorverlag > Blog > ALEXANDRA > Unvergessen

Band Filter

ALEXANDRA - Unvergessen

VN:F [1.9.22_1171]
Alexandra-Unvergessen.jpg
Artist ALEXANDRA
Title Unvergessen
Label KOCH/ UNIVERSAL
Veröffentlichung 05.11.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

ALEXANDRA aka Doris Nefedov aka Doris Treitz. Eine überaus schillernde Persönlichkeit, um deren viel zu frühes Ableben sich allerlei Verschwörungstheorien ranken. Autounfall, Suizid, Manipulation, gar Mordanschlag durch den KGB? Alles ist denkbar und nichts wirklich belegt. Empfehlenswert hierzu auf jeden Fall die Dokumentation „Alexandra – Die Legende einer Sängerin“ die letztendlich aber auch mehr Fragen aufwirft als beantwortet. Doch zurück auf Anfang. Die junge Doris wird im Memelland geboren, die Familie flieht aber in den Endkriegswirren nach Kiel, wo sie ihre Kindheit verbringt. Bei der Miss Germany-Wahl 1962 belegt sie den 9ten Platz. Sie lernt den 30 Jahre älteren russischen Emigranten Nikolai Nefedov kennen und lieben. Man heiratet und das Ergebnis ihrer Leidenschaft ist Sohn Alexander, der zunächst eher eine Belastung für die blutjunge Doris darstellt, die eine Karriere im Show Business anstrebt. Später wird sie ihren Künstlernamen als eine Art Hommage an den Sohn wählen, während die Beziehung zu Nikolai zerbricht, der alleine in die Staaten auswandert. Pierre Lafaire, Geliebter ALEXANDRAs, soll laut Stasi-Akten ein amerikanischer Agent und zudem in Dänemark bereits verheiratet gewesen. Der Stoff, aus dem Mythen entstehen.

Doch man sollte die künstlerischen Leistungen der mehrsprachigen Sängerin nicht außer Acht lassen, die keineswegs auf simples Schlagertum beschränkt waren. Sie war eine schwermütige Chansonnière mit einer tiefen prägnanten Stimme voller Leidenschaft und Melancholie. Oft im Kontext slawischer/ russischer Folklore unterwegs, sah sich ALEXANDRA selbst viel eher im Umfeld von Legenden wie YVES MONTAND, mit dem sie auch Kontakt hatte. „Mein Freund der Baum“ oder das von ihr selbst nicht geliebte „Sehnsucht“ sind heute noch in vielerlei Ohren, von Cover Versionen auch stark Terrorverlags-affiner Kunstschaffender wie aktuell ELEMENT OF CRIME („Zwei Gitarren“, „Akkordeon“) oder JOACHIM WITT (die skurrile „Baum-Variante“) ganz zu schweigen. Unzählige Best Of Veröffentlichungen in unterschiedlichsten Formaten zieren Frau Nefedovs Discographie, zum Studium sei die Homepage „Alexandra Welt“ empfohlen (s.o.), die sich akribisch mit dem Thema auseinandersetzt. Bei „Unvergessen“ handelt es sich aber keineswegs um einen lieblos zusammen gestellten Sampler. Vielmehr um ein remastertes Re-Release der gleichnamigen Schallplatte aus dem Jahre 1970. Diese erschien also bereits posthum (in einer Austria Pressung) als Sammlung unveröffentlichter Demo Aufnahmen, aufgenommen von Produzent/ Entdecker Fred Weyrich. Das Artwork dieser Platte wurde für die Compact Disc übernommen, erweitert hingegen die Tracklist, die neben 2 Alternativversionen von „Zigeunerjunge“ und „Sag mir was du denkst“ einen eigentlich verschollen geglaubten Track namens „Maskenball“ enthält. Dieser Titel allein sollte für die immer noch zahlreich vorhandenen ALEXANDRA-Fans Kaufgrund genug sein, zumal er auch qualitativ überzeugt. In einer alten, nie gesendeten Wochenschau tauchte der Song auf und man wurde in den Archiven tatsächlich fündig. Damals unveröffentlicht, da zu „fröhlich“ für das eher düstere Image der Künstlerin, stellt es heute eine interessante Erweiterung ihrer Gefühlspalette dar. Dazu gibt es auch eine Art Musikvideo, zusammengeschnitten aus dem eben angesprochenen Wochenschau-Material plus weiterer Aufnahmen.

Auch die restlichen Songs, in deutsch, französisch, englisch oder hebräisch, live oder im Proberaum aufgenommen, weisen eine beachtliche Homogenität auf. Unterkühltes Pathos, getragen von einer sehnsüchtigen Stimme, die die Abgründe des Lebens kennt. Erstaunlich tiefgründig und unkitschig, gerade für heutige Ohren, die ja UNHEILIGe Lieder schon für das Höchste an lyrischem Weltschmerz halten. Wer also ohne Scheuklappen durch die Welt läuft und seine Emotionen nicht hinter Panzerglas versteckt, dürfte zumindest fasziniert sein von ALEXANDRAs Ausstrahlung, die auch gut 40 Jahre nach ihrem Tode ungebrochen ist. „Unvergessen“ ist eine schöne Eintrittskarte in ihre Welt!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Alexandra 'Unvergessen' Tracklist
1. Das Glück kam zu mir wie ein Traum
2. Wind Wind Button MP3 bestellen
3. Wild ist das Land Button MP3 bestellen
4. Weisse Akazie (Belaja Akazija) Button MP3 bestellen
5. Ich erwarte Dich (Je t'attends) Button MP3 bestellen
6. Kleine Anuschka Button MP3 bestellen
7. The Guns And The Drums Button MP3 bestellen
8. Erev She Shonanim (Abend Der Rosen) Button MP3 bestellen
9. Es war einmal ein Fischer Button MP3 bestellen
10. Russkaja Ziganskaja Pessnja Button MP3 bestellen
11. El Vito Button MP3 bestellen
12. Dunkles Wolkenmeer (Otshi Tshernia) Button MP3 bestellen
13. Zigeunerjunge Button MP3 bestellen
14. Sag mir was du denkst Button MP3 bestellen
15. Maskenball Button MP3 bestellen
Alexandra 'Unvergessen' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 31,32 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 21,78 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu ALEXANDRA