Terrorverlag > Blog > AMARTIA > Marionette

Band Filter

AMARTIA - Marionette

VN:F [1.9.22_1171]
Amartia-Marionette.jpg
Artist AMARTIA
Title Marionette
Homepage AMARTIA
Label MANITOU MUSIC
Veröffentlichung 30.04.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Prog- und Gothrock mit sägenden Powerriffs, ein orgelnd eingängiges Keyboard und eine weibliche Stimme, die für den wohligen Schauer den Rücken entlang sorgt – was sich in den Charts als EVANESCENCE austobt, wird von den Franzosen mal wieder besser gemacht. Mit der Unterstützung der deutschen Sängerin Britta Herzog haben sich AMARTIA nach einem vollständigen Besetzungswechsel musikalisch neu ausgerichtet. Wollen dennoch aber nicht mit den belgischen Doom-Metallern verwechselt werden.

Rein musikalisch merkt man dem Album die lange Studiozeit an – ursprünglich für den Release bereits im letzten Jahr geplant, hat’s nun doch noch ein wenig länger gedauert – die feinfiligranen Arrangements lassen dies schnell verzeihen. Ein wuchtiges, dennoch stimmiges Progrock-Album spielt sich hier auf 9 oftmals epischen Songs ins Gehör. Zum Einstand mit ” Desert” noch akustisch, unter Nebelschwaden liegend von hauchfeinen Gesangsfäden durchzogen, bringt “Ignorance” donnernde Riffs und die Stimmgewalt von Frontfrau Britta zur Geltung. Souverän wie sie sich gegen die stürmenden Keyboardwellen und die erdrückenden Saitenklänge behaupten kann, lediglich im düsterelektronischen Vibrieren von “Come back from Heaven” wirkt sie unterdrückt. Keinesfalls wie Marionetten verhalten sich die eigenständig aufspielenden, energischen Instrumente, welche ihre Metalanleihen über den sphärischen Keyboardteppichen ebenso wenig verbergen können, wie auch so manchen etwas zu aalglatten, überproduziert wirkenden Ausflug. Da waren wohl ein paar Regler zu viel auf dem Mischtablett. Die seltenen überfrachteten Momente macht man mit atmosphärischen Songs à la “N.D.E” oder Überraschungen wie der sanften Pianoballade “Lost” wieder wett. Letzterer Track stet zwar etwas abseitig, belegt aber die Sangeskunst von Fr. Herzog, welche sich nicht nur auf inbrünstig kehligen Gesang beschränkt.

Einer der Höhepunkte ist “Revolution der Marionette”, der deutschsprachige Titel des dreisprachigen Werks – der sich im Walzertakt und hoch jubilierender Stimme in einen orgiastischen mittelalterlichen Sog steigert, welcher einzig noch vom neunminütigen “Chosen One” übertroffen werden kann. Ein monumentales Werk aus Bassfundamenten, hellen Orgelklängen und mehrstimmigem Gesang unter einer atemberaubenden Stimme. Mag der Titel ein wenig schwerfällig wirken, sorgen schwirrend leichte Gitarrensoli für harmonisch versöhnende Kost. AMARTIA spinnen Ihre musikalischen Fäden und lassen den Hörer zu Ihrer “Marionette” werden – gerne doch…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Amartia 'Marionette' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 12,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,60 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 0,79 Online bestellen

Mehr zu AMARTIA