Terrorverlag > Blog > AME DE BOUE > L‘Inconfort nécessaire

Band Filter

AME DE BOUE - L‘Inconfort nécessaire

VN:F [1.9.22_1171]
Ame-De-Boue-LInconfort-Necessaire.jpg
Artist AME DE BOUE
Title L‘Inconfort nécessaire
Homepage AME DE BOUE
Label TREUE UM TREUE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wer das eine oder andere Projekt des Ratzeburger Doppel-Labels (T)Reue um (T)Reue nicht kennt, braucht sich nicht zu schämen, graben sich die Macher doch tief in die Musikmaterie ein, um ihren Hörern neue Schmankerl zu präsentieren. So geschehen wieder mit AME DE BOUE. „L’Inconfort nécessaire” ist die erste Veröffentlichung des Projekts von Dasz, einem der beiden Schrauber der franko-belgischen Formation DOLINA, die ebenfalls auf Treue um Treue 2010 ihr Debüt hatten.

Eine starke Ähnlichkeit lässt sich nicht leugnen. Wem DOLINA gefallen hat, der wird auch AME DE BOUE lieben: synthgeladene Cold-Wave-Hymnen von dancefloororientierten Elektro-Songs bis hin zu unheimlichen Third Wave-Balladen. Wobei Dasz‘ Soloprojekt persönlicher und intimer klingt. „L’Inconfort nécessaire” präsentiert 15x Minimal-Electronic, wie er in den 80er Jahren nicht besser hätten entstehen können, immer mit einem Touch von schwarzem Humor und Elektro-Punk. Anspieltipps lassen sich zu Hauf aufzählen: „Toutes les histoires sont bizarres“, „Scared“, ein stark gewandeltes Cover von LAURA BRANNIGANs „Self Control“, „Confusion“ – und das ist nur die Seite A. Dreht man die Platte, geht es genauso weiter.

Mit AME DE BOUEs „L’Inconfort nécessaire” haben Treue um Treue wieder mal ein ausgezeichnetes Album herausgegraben. Ein Muss für Fans von Cold Wave und 80er Minimal. Wie immer erscheint das Album ausschließlich als elegantes Vinyl, limitiert auf 255 handnummerierte Exemplare. Absolute Kaufempfehlung für dieses notwendige (musikalische) Unbehagen, so der Titel übersetzt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu AME DE BOUE