Terrorverlag > Blog > AMGOD > Dreamcatcher

Band Filter

AMGOD - Dreamcatcher

VN:F [1.9.22_1171]
Amgod-Dreamcatcher.jpg
Artist AMGOD
Title Dreamcatcher
Homepage AMGOD
Label ALFRA MATRIX
Veröffentlichung 30.11.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.3/10 (16 Bewertungen)

Manches kann einem schon ein seltsames Gefühl bescheren, ich hätte nicht damit gerechnet, in meine musikalische Jugend zurückzukehren und diese auch noch rezensieren zu dürfen, denn meine Damen und Herren… AMGOD präsentieren ihr neues Album. OK, der Plural ist hier fehl am Platze, es war schon immer das Soloprojekt von Dominik van Reich, der damals auch eher bekannt war durch seine andere Spielwiese YELWORC, jedoch war seine Solokunst überaus beeindruckend.

Was will (und kann) er uns nun im Jahre 2010 sagen, und viel wichtiger noch die Frage „wie klingt er denn heute?“, immerhin war AMGOD ein eher ruhiger und verspielter Dark Electro-Vertreter. Meine persönliche Einschätzung: Der Sound hat sich durchaus verändert. Er ist deutlich schneller und Dominik konzentriert sich mehr auf tanzbare Geschichten mit erkennbaren Melodien, im ersten Augenblick ist es für mich irritierend und angenehm zugleich. Ja, AMGOD ist immer noch „dark“, aber ohne lächerlich zu klingen, erinnert mich an RINGTAILED SNORTER bzw. das Hauptprojekt X MARKS THE PEDWALK – minimaler, verspielter und in einer gewissen Art und Weise „besonnener“ Dark Electro. Um solche komischen Bemerkungen zu verstehen, sollte man am besten mal eine Zeitreise in die frühen 90er machen, wo derartige Musik Gang und Gebe war, als Vergleich denke ich auch gerne noch an LOST IMAGE, aber ich kann schwer beurteilen, wie viele diese Ära noch kennen. In der heutigen Diskolandschaft besitzt Qualität leider keinen so hohen Stellenwert mehr, obwohl doch einige Tracks ganz klar zum tanzen einladen wie der Oberkracher „Obsorg“ oder „Like a prayer“, immerhin haben IN STRICT CONFIDENCE auch mal so angefangen bzw. klangen zu ihren Anfängen mal so.

Fassen wir zusammen: Herr van Reich erzeugt mit seinen Kompositionen eine außergewöhnlich interessante Atmosphäre, die kleinen verzerrten Soundspielereien sind purer Zucker und verleihen jedem Song eine besondere Aura, so was tolles hätten ich von AMGOD nicht in 1000 Jahren erwartet, leider glaube ich trotzdem nicht, dass das Projekt heutzutage viele neue Anhänger finden wird, denn es entspricht nicht dem heutigen Zeitgeist der Szene. Ist also eher was für alte Hasen oder Dark Waver, aber für die dürfte es ein Überalbum sein, eins der besten seit den 90ern. Lasst euch von der alten Zeit verzaubern, manchmal sind auch ein paar verzerrte Sounds eingearbeitet, vielleicht wird es dadurch für eine junge Hörerschaft schmackhaft. Es gibt, wie bei Alfa Matrix üblich, auch wieder eine limitierte Doppel-CD, wobei auf der zweiten die Gitarre doch um einiges mehr dominiert, aber die neue Version von „Soulhunter“ empfinde ich als gelungen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Amgod 'Dreamcatcher' Tracklist
1. God-complex (Part 2) Button MP3 bestellen
2. Absorb Button MP3 bestellen
3. Pain & desire Button MP3 bestellen
4. Nightmare Button MP3 bestellen
5. Like a prayer (Album Version) Button MP3 bestellen
6. CyberChrist 2010 Button MP3 bestellen
7. No comment! (God bless all idiots) Button MP3 bestellen
8. Deep down Button MP3 bestellen
9. Massaker Button MP3 bestellen
10. Fight! (Album Version) Button MP3 bestellen
11. On the hunt (Short Mix) Button MP3 bestellen
12. Stigmata 2010
13. The end...
Amgod 'Dreamcatcher' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 33,70 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 26,95 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,00 Online bestellen

Mehr zu AMGOD