Terrorverlag > Blog > AMON AMARTH > Runes to my Memory/ Cry of the Black Birds (Radio-/ Clubpromo)

Band Filter

AMON AMARTH - Runes to my Memory/ Cry of the Black Birds (Radio-/ Clubpromo)

VN:F [1.9.22_1171]
Amon-Amarth-Runes-Cry.jpg
Artist AMON AMARTH
Title Runes to my Memory/ Cry of the Black Birds (Radio-/ Clubpromo)
Homepage AMON AMARTH
Label METAL BLADE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Das wohl am meisten erwartete Death Metal-Album seit der letzten BOLT THROWER dürfte der neue Wikingerbrocken „With Oden on Our Side“ von AMON AMARTH sein. Nun, da muss man sich noch bis Ende September gedulden. Aber dieses kleine Preview soll Euch schon mal das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Wenn die Scheibe das Level der beiden hier enthaltenen Tracks auch nur annähernd hält, steht uns eine absolute Vollgranate ins Haus, die alle bisherigen AMON AMARTH-Scheiben in den Schatten stellen wird! Der erste, „Runes to my Memory“, ist typisch hymnisch, eher im Midtempo der letzten Scheibe gehalten. Johann grunzt zu Beginn abartig tief. Einfach nur großartig-melodische Gitarrenarbeit. Eine Livegranate, wie sie im Buche steht. Beim zweiten Track „Cry of the Black Birds“ fällt Euch allerdings mit Sicherheit das Sauerkraut ausm Gesicht! Zählt zu den schnellsten (!) und mit Abstand geilsten Songs, die die Schweden bisher verbrochen haben! Groß, ganz GROSS! Da werden in jeder Höhle die Matten fliegen bis das Holzschiff sinkt… verdammt nah an BOLT dran.

Dazu diese unglaublich melodische, ein wenig melancholische Grundstimmung… hätte der Highlander damals Mucke gehört, AMON AMARTH wären die erste Wahl gewesen! Das wird ganz großes Kino Ende September…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

AMON AMARTH - Weitere Rezensionen

Mehr zu AMON AMARTH