Terrorverlag > Blog > AMON DÜÜL II > Almost Alive…

Band Filter

AMON DÜÜL II - Almost Alive…

VN:F [1.9.22_1171]
Amon-Duul-2-Almost-Alive.jpg
Artist AMON DÜÜL II
Title Almost Alive…
Homepage AMON DÜÜL II
Label INSIDEOUT MUSIC
Veröffentlichung 18.04.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

AMON DÜÜL II als den Prototyp einer lebenden Legende zu bezeichnen, wie es Michael Fuchs-Gamböck im Booklet tut, ist wie es der Münchner zu sagen pflegt, schlichtweg „a Schmarrn“. Gerne kann Fuchs-Gamböck ja mal unter den Lesern der „Petra“ und des „Focus“, zweier Magazine, für die er u.a. zu schreiben pflegt, mal eine Umfrage starten, welches ihr Lieblingssong dieser „Legende“ ist und ob „Phallus Dei“ oder „Sticky Fingers“ eine einflussreichere Scheibe war.

Vielleicht soll dem Leser und Hörer lediglich vermittelt werden, dass diese Band größer war, als es die Charts anzuzeigen vermochten und stilsichere Journalisten zuzugeben bereit waren. Dem zuzustimmen fällt nicht schwer. Allein schon in dieser Hinsicht erfüllen die ersten drei aus einer Reihe von Wiederveröffentlichungen auf dem Inside Out-Ableger Revisited eine wichtige historische Aufgabe. Denn zum einen helfen sie bei der weiteren Aufarbeitung einer der spannendsten Phasen der modernen Musikgeschichte, als der Rock auf fremdem Boden zu wachsen begann und sich als mutiertes Marihuanapflänzlein namens Krautrock auf die große Reise begab. Und zum zweiten ehren sie ein Kollektiv, das zu seiner produktivsten Zeit eher mitleidig belächelt als gelobt wurde. AMON DÜÜL II muss das besonders geschmerzt haben, denn im Gegensatz zur Mehrheit der bunten vielköpfigen Kommune, welcher zu einem bestimmten Zeitpunkt sogar Uschi Obermaier angehörte, sahen sie sich als ernstzunehmende Musiker, fühlten sich vermutlich PINK FLOYDs genialem Konzeptionalismus und BLIND FAITHs akribischer Sologymnastik näher als den Avantgarde-Experimenten und dem Everything goes ihrer Namensvettern. Den absoluten Willen zu Stringenz und Form merkt man „Almost Alive…“ unentwegt an. Komplex sind diese Stücke wohl kaum und mit einer durchschnittlichen Länge von 6-7 Minuten ebenfalls nicht gerade als ausufernd zu bezeichnen. Wie so oft sind die Songs selbst eher unspektakulär, verdrehen sich dann aber mittels wilder und furios aufgeladener Instrumentalparts ins genaue Gegenteil. Wichtigste Bestandteile des typischen Sounds sind die gitarristischen Glanztaten und der funky Groove des Schlagzeugers Peter Leopold, der zugleich lässig und punktgenau daherkommt – die Mähr, dass diese Band es nicht für nötig befunden habe, zu üben, wird jedoch durch das sichere und enge Zusammenspiel ad absurdum geführt. Während die ersten drei Tracks zwischen tollen Riffs und sensationell kitschigen Chören chargieren, ist die zweite Seite uneingeschränkt als gelungen zu bezeichnen: „Hallelujah“ wäre eine prima Erkennungsmelodie für einen deutschen Krimi am Freitagabend (aber dann spät in der Nacht), „Feeling Uneasy“ lässt mit schwankenden, besoffenen Synthie-Bass Duellen seinen Titel als angemessen erscheinen und das dreizehnminütige Schlusslicht „Live in Jericho“ begeistert mit einem rappelnden Schlagzeugsolo, das aus allen Richtungen zu schießen scheint, einer Bassvariante von „La Cucaracha“ und so vielen Variationen wie das berühmte Cheesewheel aus Chester.

Die Bonustracks sind ebenso bunt und farbenfroh: Der aggressive Backbeat von „Kitchen Jam“ kommt an einem warmen Sommertag richtig gut, während „Cosmic Insects“ äh… nun ja… vielleicht verzichtbar ist. Insgesamt gesehen jedoch ein spannendes Paket, das in seiner Aufmachung nahe an die vorbildliche SCHULZE-Edition herankommt. Legende hin oder her: AMOON DÜÜL klingen heute noch so frisch wie vor fast 30 Jahren und das ist schon eine Menge wert.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Amon Düül II 'Almost Alive…' Tracklist
1. One Blue Morning
2. Good Bye My Love
3. Ain't Today Tomorrows Yesterday
4. Hallelujah
5. Felling Uneasy
6. Live In Jericho
7. Cosmic Insects (Bonustrack)
8. Live In Obergurgl (Bonustrack)
9. Kitchen Jam (Bonustrack)
Amon Düül II 'Almost Alive…' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 95,30 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 34,17 Online bestellen
AMON DÜÜL II - Weitere Rezensionen

Mehr zu AMON DÜÜL II