Terrorverlag > Blog > AND ONE > Shouts of Joy (Single)

Band Filter

AND ONE - Shouts of Joy (Single)

VN:F [1.9.22_1171]
And-One-Shouts-Of-Joy.jpg
Artist AND ONE
Title Shouts of Joy (Single)
Homepage AND ONE
Label SYNTHETIC SYMPHONY/ SPV
Veröffentlichung 30.03.2012
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
2.1/10 (14 Bewertungen)

Vor ein paar Wochen hatte ich noch das Vergnügen, die „Back Home“-Single zu beurteilen, sozusagen der erste Vorbote auf das bevorstehende „S.T.O.P“-Album. In der Zwischenzeit wurde nun das Release der Full Length verschoben, und somit kann man die „Shouts Of Joy“-Single als weitere gute Überbrückung ansehen, doch inwieweit ist sie auch ein brauchbarer Hinweis auf den Stil der neuen alten AND ONE?

Nennen wir es am besten „nicht vorhersehbar“, denn während „Back Home“ süffisant und zuckersüß nach AND ONE klang und eher ein wenig albern wirkte, ist „Shouts Of Joy“ ernster und erwachsener (wenn man bei DIESER Band überhaupt davon reden kann), ohne den typischen Band-Klang zu verleugnen. Der Titeltrack bietet schon alles, was man von AND ONE kennt, inkl. den „geborgten“ Metall-Samples von DEPECHE MODE. Schade ist beim Club-Mix der gleiche zähe Anfang wie bei „Back Home“, nicht einfach für den potentiellen DJ, aber wenn man sich bis zum Refrain vorgekämpft hat, erwartet den Clubbesucher eine tolle Hymne zum Mitgrölen, was perfekt zu den Jungs passt und die Fans mit großer Dankbarkeit annehmen werden. Größeren Anklang finden vielleicht noch 2 weitere Mixe, einmal der Steve Nagahani-Mix (ja, Ihr habt richtig gelesen, da saß ihm wieder der Schalk im Nacken), eine recht coole Interpretation inkl. Auto-Tune, und der You Tyth Mix, eine geile (aber leider kurze) „Hau-Druff-EBM“ Version mit Orgelelementen. Ebenfalls interessant finde ich den B-Seiten-Ableger mit dem schönen Titel „Perfect White“, der ruhig und gelassen mal eine etwas andere Seite der Deutschen zeigt, so was bekommt man ja eher selten serviert! Mit gemäßigtem Drall besteht der Song hauptsächlich nur aus Drums, Vocals und Streichern, ganz fokussiert auf Steves Gesang, sehr schön gelungen. Sehr gefällig ist auch „S.T.O.P. Was An Inside Job“, der genügend gute Laune versprüht, und trotzdem eine ordentliche Ladung Ironie verschießt, was bei einer solch polarisierenden Band ganz einfach dazu gehört und zu ihren größten Stärken gehört! Wenn wir schon bei Humor sind, dann sollten wir auch noch den letzten übriggebliebenen Track besprechen und die Persiflage auf den eigenen Song „Back Home“ lobpreisen. So eine Umgestaltung gab es ja auch schon bei der „Original Version“ von „Military Fashion Show“ im Rockabilly-Gewand, diesmal ist es der „Ohne Trix Mix“ von „Back Home“ im „Live-Jazz-Stil“, das ist schon brutal gut gelungen, hier hat man kein noch so kleines Detail vergessen… aber so was muss man natürlich auch mögen.

Somit hatte ich ein wahrlich tolles Wochenende (und ich dachte, es wäre das Wetter gewesen, die Chefredaktion), zuerst die kostenlose „Shice Guy EP“ und dann auch noch diese Veröffentlichung, somit hatte ich eine geballte Ladung AND ONE zum Genießen. Zum Glück macht die „Shouts of Joy“-Single das eher zweifelhafte Vergnügen der „Shice Guy“ wieder wett, aber es fällt mir immer noch sehr schwer vorherzusagen, was den Fan wohl auf der Langrille „S.T.O.P.“ erwarten wird!? In erster Linie bekommt man mit dieser 2ten Vorabauskopplung wieder eine gute Portion Body-Pop, man verspürt einen Hauch „neuer Energie“, als hätte Steve auch wieder mehr Bock neues Material rauszubringen, vereinzelt platziert er auch tolle Schmankerl, es macht einfach Laune. Noch eine Mutmaßung würde ich gerne abgeben, denn ich habe das Gefühl, als ob dieser neue Live-Keyboarder (oder nun doch offizielles 4tes Mitglied?) oftmals seine flinken Keyboard-Finger drin hat, denn solche Spielzüge kannte man von der Band bis dato nicht, egal zu welcher Schaffensperiode, und dies verleiht den Kompositionen an gewissen Stellen eine gehörige Aufwertung! Bringen wir es mal auf einen Punkt, man erkennt VÖ sofort als Werk ihrer Schöpfer, es ist neues Material, das Beachtung verdient, aber mehr sollte (oder will) man bei den Wieder-Neu-Berlinern (noch) nicht erwarten, sie klingen halt so, wie es die meisten (alten) Fans wollen. Wohin die Jungs letztendlich wollen, weiß ich noch nicht und vielleicht wissen sie es selber noch nicht genau, aber gerade das macht ja neugierig…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

And One 'Shouts of Joy (Single)' Tracklist
1. Shouts Of Joy (Club Mix) Button MP3 bestellen
2. Perfect White Button MP3 bestellen
3. S.T.O.P. Was An Inside Job!! Button MP3 bestellen
4. Back Home (Ohne Trix Mix) Button MP3 bestellen
5. Shouts Of Joy (Stave Nagahani Mix) Button MP3 bestellen
6. Shouts Of Joy (You Ryth Mix) Button MP3 bestellen
And One 'Shouts of Joy (Single)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 10,92 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,00 Online bestellen
AND ONE - Weitere Rezensionen

Mehr zu AND ONE