Terrorverlag > Blog > ARDOR > White Wedding

Band Filter

ARDOR - White Wedding

VN:F [1.9.22_1171]
Ardor-White-Wedding.jpg
Artist ARDOR
Title White Wedding
Homepage ARDOR
Label CURZWEYHL
Veröffentlichung 27.09.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.3/10 (4 Bewertungen)

„Ardor vom Venushügel“ scheint einfach nicht ausgelastet zu sein. Neben seiner Arbeit mit CORNIX MALEDICTUM und CORVUS CORAX hat er nun auch noch ein Soloalbum namens „Metamorph“ am Start, welches am 11.10. in die Läden kommen soll. Die aktuelle Singleauskopplung gibt es seit dem 27.09. käuflich zu erwerben und ist eine Adaption von BILLY IDOLs „White Wedding“, welche mit Synthies und Dudelsackklängen aufgemotzt wurde.

Doch zuerst gönnt man sich den Luxus eines halbminütigen Intros, bevor es an den zeitlosen Rockklassiker geht, an dem sich schon so unterschiedliche Truppen wie die MURDERDOLLS oder SENTENCED versucht haben. Eine Mischung aus discotauglichem Synthiegestampfe und E-Dudelsack. Klanglich kommt einem das vage von TANZWUT bekannt vor, allerdings geht es hier doch deutlich elektronischer zu. So wirklich neues tischt uns ARDOR da aber trotzdem nicht auf, zudem kann er gesanglich BILLY IDOL nicht das Wasser reichen. Tief, leicht verzerrt und leider ein wenig monoton kommt seine Stimme daher und kann so das Niveau des Originals nicht halten.

Der Radiomix von Produzent Thommy Hein unterscheidet sich nur marginal in Länge und Arrangement; der Clubmix von Sven Friedrich ist da deutlich abwechslungsreicher, bietet Tempiwechsel und durch einige ruhigere Passagen eine gewisse Spannung, die ARDORs Original nicht besitzt. Da wurde noch einiges an Potential herausgekitzelt! Der Bonustrack „Der Pirat“ erinnert mich strukturell fast schon an die guten alten hektischen NDW-Lieder und scheint zum schönen ARDOR zu passen, wie die Faust aufs Auge. Zum einen gleicht sein Soloprojekt, soweit ich von dieser Single darauf schließen kann, einer Art kreativem Raubzug durch seine musikalischen Einflüsse und sein anderweitiges Arbeitsumfeld. Zum anderen schaut er ja auch grundsätzlich aus, wie einer Cybervariante von „Fluch der Karibik“ entstiegen. Auch auf der Single gerät der optische Aspekt nicht zu kurz: perfekt industrial-matrix-mäßig durchgestylt schlafzimmerblickt uns Herr vom Venushügel vom Cover entgegen und im enthaltenen Video gibt er sich in dekorativer Damenbegleitung gewohnt cool und sexy.

Für Group… äääh… Fans ist „White Wedding“ daher uneingeschränkt zu empfehlen, der eher kritische Hörer wird vielleicht lieber bei TANZWUT bleiben wollen. Denn außer einer makellosen Produktion und einem durchgestylten Design gibt es nicht allzu viel, was zu unkontrollierten Begeisterungsstürmen hinreißen lassen könnte.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Ardor Vom Venushügel 'White Wedding' Tracklist
1. Intro
2. White wedding
3. White wedding (Radio Mix)
4. White wedding (club Mix)
5. Der Pirat
6. White wedding (Video) (Data Track)
Ardor Vom Venushügel 'White Wedding' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,49 Online bestellen
ARDOR - Weitere Rezensionen

Mehr zu ARDOR