Terrorverlag > Blog > ARMAGEDDON DILDOS > Sangreal

Band Filter

ARMAGEDDON DILDOS - Sangreal

VN:F [1.9.22_1171]
Armageddon-Dildos-Sangreal.jpg
Artist ARMAGEDDON DILDOS
Title Sangreal
Homepage ARMAGEDDON DILDOS
Label AUSFAHRT MUSIKVERLAG
Veröffentlichung 17.08.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.3/10 (3 Bewertungen)

Lasst euch nicht vom harmlosen Cover abschrecken, denn diese EP schließt wieder an alte Zeiten der DILDOS an. Nach dem Abgang von Dirk Krause übernahm Uwe Kanka das Ruder und veröffentlichte mit “Morgengrauen” 2003 ein Album, das bei der EBM Fraktion überhaupt nicht ankam und demzufolge ignoriert wurde. Das hatte mehrere Gründe: die Lyrics waren vorwiegend in Deutsch gehalten, was generell nicht schlecht ist (RAMMSTEIN hat damit ja Erfolg), die Fans aber etwas anderes gewohnt waren. Und dann war ja noch bei einigen Songs eine Frau am Micro, zuviel für Elektro Fans. Gegenwehr hatte Uwe ja auch schon bei dem 97er Album “Speed” erlebt. Die Gitarren waren ebenso sehr kontrovers für die klassische EBM Fraktion. Die beiden hatten sich von diesem Album mehr Feedback versprochen, denn man war ja schließlich zu diesem Zeitpunkt bei einem Major unter Vertrag. Ob dies zum Bruch zwischen Dirk und Uwe geführt hat, können nur die beiden selbst beantworten. Dies ist jetzt alles Geschichte und es geht vorwärts.

Und wie es vorwärts geht: In Manier von “EastWest” oder “Resist” kommt der Opener “Dark Obsession” daher. Treibende Beats, ausgeklügelte und hektische Elektronika begleiten den klaren Gesang des Herrn Kanka. Noch wuchtiger ist “Conversion”. Auch dieser Track geht in die Vollen und verlangt den Boxen alles ab. Für eine Single würden die beiden Songs ja schon reichen, aber es handelt sich hier ja um eine EP. Zum Glück wurden diese beiden Tracks nicht bis zum Erbrechen geremixt, sondern man nahm sich dafür ausschließlich Songs vom Silberling “Morgengrauen” vor. Und die wurden so richtig für die Tanzfläche aufgemotzt. Die Labelkollegen E-CRAFT kümmerten sich um “Life Like This” und machten aus dem Track einen eher atmosphärischen Mix mit einem leicht verzerrten Gesang der schwedischen Sängerin Malin. Dieser Song war schon auf dem Album mein Favorit. Eher ambientartig/ hypnotisch kommt “Rausch” daher. Diesmal aber mit klarem weiblichen Gesang und KRAFTWERK-mäßigen Gesangsfetzen. Bei den restlichen Remixen wurden die BPMs wieder erhöht und INERTIA und IMPLANT drücken den Stücken ihren Sound auf. Bei “Vergiss Nicht” dürfen dann die deutsche Wave Urgesteine THE FAIR SEX zeigen was sie so als Remixer drauf haben. Herausgekommen ist dabei ein eher konservativer Abschluss der EP.

Mit etwas über 52 Minuten Laufzeit und ganzen 10 Tracks bekommt man hier eine CD, die ich so nicht von den DILDOS erwartet hätte. Ich bin angenehm überrascht, gerade von den beiden neuen Kompositionen. Aber auch die Remixe bestechen durch die musikalische Vielfalt der einzelnen Protagonisten. Laut dem Label ist für 2006 ein neues Album geplant und dieser Vorbote ist mehr als viel versprechend.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Armageddon Dildos 'Sangreal' Tracklist
1. Dark obsession Button MP3 bestellen
2. Conversion Button MP3 bestellen
3. Life like this Button MP3 bestellen
4. Götter der Nacht (Null Device Mix)
5. Rausch (Eisrausch Variante 01) Button MP3 bestellen
6. Der letzte zarte Kuss (Extended Dildo-Mix) Button MP3 bestellen
7. Tanz auf dem Vulkan Button MP3 bestellen
8. Traurige Nation (The Happy Few Mix) Button MP3 bestellen
9. Raus (X-Edit Version) Button MP3 bestellen
10. Vergiss nicht Button MP3 bestellen
Armageddon Dildos 'Sangreal' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 13,33 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,99 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen
ARMAGEDDON DILDOS - Weitere Rezensionen

Mehr zu ARMAGEDDON DILDOS