Terrorverlag > Blog > ASSASSIN > Breaking the Silence

Band Filter

ASSASSIN - Breaking the Silence

VN:F [1.9.22_1171]
Assassin-Breaking-The-Silence.jpg
Artist ASSASSIN
Title Breaking the Silence
Homepage ASSASSIN
Label STEAMHAMMER
Veröffentlichung 25.02.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Thrash Revival und kein Ende. Dass dabei nicht durch die Bank Klassiker bei herumkommen, dürfte sich von selbst verstehen. In diesem Fall muss man leider den frühen deutschen Hopefuls von ASSASSIN attestieren, dass es auch im zweiten Zupacken für die große Karriere in diesem Metier nicht reichen wird. Dies steht zumindest für mich umso mehr fest, als das Comeback-Werk „The Club“ von 2005 auch schon höchst zurückhaltend aufgenommen wurde.

Wer die Band nicht kennt, dem sei es kurz ins Stammbuch geschrieben: ASSASSIN spielen räudigen Old School Thrash mit leicht punkiger Schlagseite. Allgegenwärtig sind die SLAYER Riffs sowie der klassische SODOM Sound, den man von Produzent Harris Johns kennt. Punkig wird die Chose insbesondere durch Sänger Robert Gonella, dessen Intonation des Öfteren an Punk Legende Jello Biafra erinnert. Dies mag so weit noch ok klingen, dennoch komme ich damit zu meiner Kernthese: mit punkigem Thrash holt man keinen Hund mehr aus dem Ofen des China-Mannes heraus. Auch diese Musik braucht Überraschungsmomente, braucht Dynamik, braucht den kompositorischen Funken, der die lärmende Musik in faszinierende Energie verwandelt. Das geschieht auf dieser Scheibe zu selten. Klar sind Nummern wie „Raise in the Dark“, „No Fear“ oder „Judas“ recht trashige und auch nicht ganz ungefällige kleine Abrissbirnen. Dennoch: wen kann das 25 Jahre nach „Reign in Blood“ noch schocken? Richtig. Ihre stärksten Momente erreichen die Jungs anno 2011, wenn sie ihre musikalischen Fähigkeiten ausspielen. Die liebevolle Quasi SEPULTURA zu „Arise“ Tagen – Coverversion „Destroy the State“ legt Zeugnis von dem ab, was hier eventuell drin gewesen wäre.

So verbleibt dieses Comeback-back insgesamt im Bereich des Mediokren, zusätzlich abgewertet durch den schlussendlichen vierminütigen Vollgriffinsklogimmick „I Like Cola“. Also bei aller Freundschaft und einigem guten Willen: Jungs, dass das noch ein kleines bisschen unlustiger ist als ein Furzkissen, merkt Ihr hoffentlich selber. „Breaking the Silence“ wird seinerseits schon bald beschwiegen werden, da halt ich auch mutige Wetten!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Assassin 'Breaking the Silence' Tracklist
1. Breaking the Silence Button MP3 bestellen
2. Raise In The Dark Button MP3 bestellen
3. Judas Button MP3 bestellen
4. Turf War Button MP3 bestellen
5. Destroy The State Button MP3 bestellen
6. No Fear Button MP3 bestellen
7. Kill Or Be Killed
8. Real Friends Button MP3 bestellen
9. Strike Back Button MP3 bestellen
10. I like Cola Button MP3 bestellen
Assassin 'Breaking the Silence' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 13,96 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 9,35 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 3,99 Online bestellen
ASSASSIN - Weitere Rezensionen

Mehr zu ASSASSIN