Terrorverlag > Blog > AUDREY HORNE > No Hay Banda

Band Filter

AUDREY HORNE - No Hay Banda

VN:F [1.9.22_1171]
Audrey-Horne-No-Hay-Banda.jpg
Artist AUDREY HORNE
Title No Hay Banda
Homepage AUDREY HORNE
Label TUBA RECORDS
Veröffentlichung 23.05.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Norweger sind per se nicht ausgelastet, vor allem Musiker nicht. Und sie sind immer wieder neugierig auf neue Genres, perfektes Beispiel: AUDREY HORNE aus dem berühmt berüchtigten Bergen. Bandname, Cover und Albumtitel deuten darauf hin, dass hier nicht einfach nur mal so ein Projekt hingeschlünzt wurde, nein hier steckt ein intellektuelles Konzept dahinter. AUDREY HORNE ist natürlich der Name einer Figur aus der legendären Twin Peaks-Fernsehserie, ein Charakter, der von der „verruchten“ Sherilyn Fenn verkörpert wurde. Und „No Hay Banda“ heißt so viel wie „Es gibt keine Band“ – ist man hier etwa selbstironisch? Dabei sind die 5 Musikanten durchaus namhaft. Arve Isdal und Herbrand Larsen zählen zu den Hintergrundfiguren bei ENSLAVED, Drummer Kjetil Greve praktiziert bei DERIDE und Bassist Tom Cato Visnes gehört sogar zum GORGOROTH-Clan. Na, zumindest er wird nach DEM Gerichtsurteil Zeit für eine neue Truppe haben.

Jetzt also das Debüt dieser wilden Horde und… es ist kein Extrem Metal dabei herausgekommen! Ganz im Gegenteil, man wildert im Alternative/ Gitarren Rock und streift dabei einige der wichtigsten Bands der letzten 15 Jahre. Der Opener „Dead“ beginnt fulminant mit Stakkato Riffs, ein Song, der ohne Probleme auf dem Klassiker „The Real Thing“ von FAITH NO MORE stehen könnte. Danach wird es allerdings erdiger und es kommen ganz andere Einflüsse zum tragen. Immer wieder muss man hier Chris Cornell nennen, und mit ihm SOUNDGARDEN bzw. AUDIOSLAVE. Man betrachte nur mal den Gesang von „Weightless“. Also eine abwechslungsreiche und kompositorisch hochstehende Angelegenheit, die trotz Amivorbilder immer ein gewisses norwegisches Flair mit sich herumschleppt. Als ob der Geist von ARCTURUS sich klammheimlich im Studio versteckt hat, um immer mal wieder die extravagante Melodieführung zu beeinflussen. Als Singleauskopplung wählte man „Confessions & Alcohol“, mit welchem man vielleicht die Reise in AUDREY HORNEs Universum beginnen sollte.

In Norwegen wird diese Truppe schon als das nächste große Ding bezeichnet und man praktiziert wirklich auf hohem Niveau. Allerdings vielleicht auch etwas zu sperrig für den ganz großen Erfolg, was ich eher positiv finde. Nach mehreren Durchläufen wird der Kenner den Glanz dieser Scheibe erkennen, die für Anhänger von Grunge und modernem Rock mit leichten Skandinavien-Einflüssen eine sehr löbliche Alternative darstellt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Audrey Horne 'No Hay Banda' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 18,95 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 12,50 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
AUDREY HORNE - Weitere Rezensionen

Mehr zu AUDREY HORNE