Terrorverlag > Blog > AYNSLEY LISTER > Eyes Wide Open

Band Filter

AYNSLEY LISTER - Eyes Wide Open

VN:F [1.9.22_1171]
aynsley-lister-eyes-wide-open
Artist AYNSLEY LISTER
Title Eyes Wide Open
Homepage AYNSLEY LISTER
Label STRAIGHT TALKIN' RECORDS LTD
Veröffentlichung 21.10.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wenn ich mich recht erinnere, lag mir 2013 in „Home“ bereits das letzte Werk des Künstlers vor. Damals merkte ich an, dass sich Herr Lister zu so etwas wie einem Popsternchen unter den Blues-Musikern entwickelt habe. Der Vorteil war natürlich, dass er sein damaliges Werk im eigenen Studio ohne Zeitdruck produzieren konnte und sich nun bis 2016 Zeit lassen konnte, einen Nachfolger zu produzieren. Solang das Ergebnis stimmt, ist ja auch nichts gegen eine längere Wartezeit einzuwenden. Also ab mit der CD in den Player und „Play“ drücken.

Ein kurzes Anzählen durch den Schlagzeuger, ein rhythmischer Bass, eine surrende Orgel und dann der Einstieg der Gitarre. So beginnt „All of your love“. Irgendwie typisch und straight. Mein persönliches Highlight ertönt erst bei ca. 2:50 als Lister seine Künste an der Gitarre präsentiert. Die Saiten knarzen, heulen und singen. Tolles Solo, welches das Stück etwas aus dem Einheitsbrei hebt. Das nun folgende „Everything I have to give“ steigt dann auch gleich mit dem famosen Spiel am Sechssaiter ein. Dazu der überzeugende Gesang und die dezente Darbietung an den Blechinstrumenten wissen bei diesem ruhigen Blueser zu gefallen. Vor allem aber auch das Solo überzeugt wieder. „Il Grande Mafioso“ – das nächste Stück – ist für mich der Anwärter auf den Titel „Kracher des Albums“. Gerade weil dieser Song stilistisch nicht so recht im Blues angesiedelt scheint, sondern irgendwo im psychedelischen Umfeld wildert, macht er Spaß. Die schrägen Gitarren, das Piano, der leidende Gesang. Das alles, gepaart mit einer eingängigen Melodie, coolen Riffs und dem Charme eines Tarantino-Soundracks (so Richtung Pulp Fiction) machen einfach Laune. Der Nachteil ist aber, dass die folgenden Stücke sich daran messen müssen. Klar, „Won’t be taken down“ ist ein guter langsamer Schmuse-Blueser, „Time“ rockt etwas flotter und jedes weitere Stück hat einen gewissen Charme. Aber irgendwie fällt mir nach allen 12 Songs eines auf – so richtig im Ohr ist nur ein Track hängen geblieben. Alle anderen Stücke überzeugen meist erst durch das melodische Solo.

Versteht mich nicht falsch. Das vorliegende Album ist ein gutes Stück melodischen Blues-Rocks, handwerklich toll gemacht, mit gutem Sound und einigen Lichtblicken dank der Soli. Jedoch fehlen mir persönlich die absoluten Highlights. Fans des Künstlers werden hier aber nichts falsch machen, wenn sie zuschlagen, da es vom Sound her ein klassisches AYNSLEY LISTER-Werk ist. Alle anderen sollten in Ruhe mal Probe hören. Denn die Dichte an wirklich herausragenden Werken im aktuellen Blues-Bereich ist ziemlich hoch.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Aynsley Lister 'Eyes Wide Open' Tracklist
1. All Of Your Love Button MP3 bestellen
2. Everything I Have To Give Button MP3 bestellen
3. Il Grande Mafioso Button MP3 bestellen
4. Won't Be Taken Down Button MP3 bestellen
5. Time Button MP3 bestellen
6. Dishevelled Button MP3 bestellen
7. Troubled Soul (Intro) Button MP3 bestellen
8. Kalina Button MP3 bestellen
9. Handful Of Doubt Button MP3 bestellen
10. Right As Rain Button MP3 bestellen
11. Other Part Of Me Button MP3 bestellen
12. Stay
13. Hold You To It Button MP3 bestellen
Aynsley Lister 'Eyes Wide Open' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,49 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 26,19 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,29 Online bestellen
AYNSLEY LISTER - Weitere Rezensionen

Mehr zu AYNSLEY LISTER