Terrorverlag > Blog > BABYMETAL > Metal Resistance

Band Filter

BABYMETAL - Metal Resistance

VN:F [1.9.22_1171]
Babymetal-Metal-Resistance
Artist BABYMETAL
Title Metal Resistance
Label EARMUSIC/EDEL
Veröffentlichung 01.04.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Höllisch schnell, sehr gut produziert und voller Leidenschaft erblickte am 1. April (dem „Fox Day“) das zweite Album der japanischen Power Metal Band BABYMETAL das Licht der Welt. Auch wenn der alberne Name wie ein Aprilscherz klingen mag, ist das 12-Track-Album „Metal Resistance“ ein musikalischer Hammer.

Gleich zu Anfang gibt´s mit „Road Of Resistance“ (in 2 Versionen, einmal auf Englisch – einmal Japanisch) gleich auf die 12 und BABYMETAL zeigen nach 120 Sekunden schon mal, wo der Hammer hängt und wie verdammt sehnsüchtig asiatischer Metal klingen kann. Denn wenn es etwas gibt, was die meisten japanischen Power-, Speed- oder Gothic Metal-Bands drauf haben, dann Musik voller Emotionen zu produzieren und zu spielen! Gothischer kommt auch gleich das zweite Stück „Karate“ aus den Boxen – die hohe Stimme der Sängerin in Kombination mit den japanischen Texten tut da ihr Übriges. „Awadama Fever“ kommt mit Drum´n Base-Einschüben daher und erinnert mit seiner poppigen Melodie und der glockenhellen Stimme an die beiden russischen Mädels von TATU, die vor Jahren ein paar Pop Hits hatten. Liest sich abgedreht? Klingt auch so! Es hat aber was.

Inspiriert von der japanischen Popkultur, der regionalen Metal-Szene und dem Kobe Metal gemischt mit Manga und einheimischem Alternative-Mischmasch kommt eine poppig-süße-düstere Mixtur heraus, die auf jeden Fall sehr interessant klingt und dabei immer verdammt schnell gespielt aus der Anlage haut! Beispiele dafür sind das schnelle „Yava!“ und die beiden sehnsüchtigen „Meta Taro“, „Sis. Anger“ sowie das elektronisch verfeinerte „From Dusk Till Dawn“. „GJ“ hingegen kommt mit einem Metalcore-Groove um die Ecke. „No Rain, No Rainbow“ ist eine lupenreine Gothic/Powermetal Ballade mit Grenzüberschreitung zum Schlager, wie man es sonst z.B. von alten RHAYPSODY-Alben oder SONATA ARCTICA liebt und schätzt. „Tales of Destinies“ klingt treibend-erwartungsvoll und voller Wehmut und rutscht ins Progressive mit einer traumhaften Melodie. Ebenso wunderschön ist das m.E. nach beste Stück auf „Metal Resistance“ namens „Amore“ – das ist süß, düster, gotisch, höllisch schnell und eine 1A Symbiose aus Gothic/Power/Speedmetal und mit einer wunderschöner Melancholie ausgestattet. Alleine für dieses Stück der metallischen Klangkunst lohnt sich der Kauf von „Metal Resistance“!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Babymetal 'Metal Resistance' Tracklist
1. Road Of Resistance Button MP3 bestellen
2. Karate Button MP3 bestellen
3. Awadama Fever Button MP3 bestellen
4. Yava! Button MP3 bestellen
5. Amore Button MP3 bestellen
6. Meta Taro Button MP3 bestellen
7. From Dusk Till Dawn Button MP3 bestellen
8. Gj! Button MP3 bestellen
9. Sis. Anger Button MP3 bestellen
10. No Rain, No Rainbow
11. Tales Of The Destinies
12. The One (English Version)
Babymetal 'Metal Resistance' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 6,97 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,64 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,29 Online bestellen

Mehr zu BABYMETAL