Terrorverlag > Blog > BATTLESWORD > Banners of Destruction

Band Filter

BATTLESWORD - Banners of Destruction

VN:F [1.9.22_1171]
Battlesword-Banners-Of-Destruction
Artist BATTLESWORD
Title Banners of Destruction
Homepage BATTLESWORD
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.5/10 (2 Bewertungen)

Andreas am Schlagzeug, Ben am Bass, Björn sowie Jürgen an den Gitarren und Axel am Mikro sind BATTLESWORD. Ihr Name ist Programm! Deutscher Melodic Death Metal, der sich gewaschen hat, kommt mit „Banners Of Destruction“ vom Niederrhein zu uns. BATTLESWORD haben Bandnamen und Albumtitel zum musikalischen und stilistischen Programm erhoben und liefern 12 Stücke voller düsterer Energie und unterschwelligem Zorn ab, die sich in Schwällen von musikalischen Wutausbrüchen ihren Weg suchen.

Nach 2 Demos und einem Longplayer seit Bestehen der Band (1999) ist dieses Album die 2. reguläre VÖ. Seit der Fertigstellung von „Banners Of Destruction“ im Dezember 2015 bemüht man sich um mediale Platzierung, einen breiteren Hörerkreis und verstärkte Auftritte. Die CD kommt in klassisch düsterem Design daher mit Booklet samt aller englischer Songtexte, Promofotos und Kurzinfos. Die 12 Stücke schwanken zwischen klassischem Sound, traurigen Balladen und wüsten Ausbrüchen von aufgestauter Wut und flammenden Hass, düster und brachial, melodisch zum Teil sehr gut, aber auch auf die Länge des Albums etwas einförmig. So gut wie die Stücke auch sein mögen, so wenig unterscheiden sie sich leider oft. Für eingefleischte Melodic-Death-Hörer ein Muss, für alle übrigen Metalheads sei ein lohnenswertes Hineinhören anempfohlen.

Der Sound ist traditionell, angehaucht mit einer Spur schwedischem Death Metal und dem Groove von gutem Metalcore aber dabei immer auf Basis des klassischen melodischen Todesbleis. Lange Passagen trauriger Melodielinien, groovende Riffs, tiefe Bassläufe und ein sehr voller, satter, fetter Sound mit einem gewaltigen Teppich aus Wut, Verzweiflung, Hass, Aggression, Ausweglosigkeit, Kampfesmut und aufflackerndem Wahn bilden die spezifische Mischung. Textlich bewegen sich die 5 Jungs von BATTLESWORD in eine ähnliche Richtung. Die Mucke ist für Freunde des melodischen Death Metals ein Kleinod, welche das An- und Reinhören sowie natürlich die Anschaffung lohnt.

Auf jeden Fall schon einmal viel Glück und Erfolg beim weiteren Werdegang!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

BATTLESWORD - Weitere Rezensionen

Mehr zu BATTLESWORD