Terrorverlag > Blog > BEHEMOTH > Demonica (Re-Release) (2-CD)

Band Filter

BEHEMOTH - Demonica (Re-Release) (2-CD)

VN:F [1.9.22_1171]
Behemoth-Demonica-Re-Release.jpg
Artist BEHEMOTH
Title Demonica (Re-Release) (2-CD)
Homepage BEHEMOTH
Label METAL BLADE
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Weiter geht der Re-Release-Wahn, diesmal mit den Polen-BlackDeathern BEHEMOTH und deren Demo-Compilation “Demonica”, die vor gerade mal 5 Jahren veröffentlicht wurde! Wozu da jetzt schon ein erneutes Release??? Zumal nahezu unverändert (lediglich 2 neue Booklets, die beim Original nicht so fett waren… toll). Wer das Original hat, der kann gleich weiterskippen.

Für alle anderen hier nochmal die Rahmeninfos: Enthalten sind auf dieser Doppel-CD das zweite (“Return of the Northern Moon” 1993) und dritte (“From the Pagan Vastlands” 1994) Demo der Nergal-Bande, damals eben noch reiner, eindeutig Norwegen-Beeinflusster Black Metal mit starkem HELLHAMMER-Rumpeleinschlag, der nichts mit dem heutigen Death/ Black-Megaballersound der Combo zu tun hat. Passend wird auch “Aggressor” von den Schweizern gecovert, ebenso “Deathcrush” vom wohl damals größten Einfluss MAYHEM. Aus eben jenen frühen Nordland-Black Metal-Sounds setzt sich auch der frühe BEHEMOTH-Sound zusammen, räudig, roh und ungehobelt mit Krächzevocals. Dazu gesellen sich 2 Songs aus den “Sventevith”-Sessions, 2 aus den “Demigod”-Sessions, 4 Pre-Productions von “From the Pagan Vastlands” und ein Song von “Grom”, der aus den “Demigod”-Sessions stammt. Mächtig viel rarer Frühstoff für Fans der Polen, insgesamt fast 100 Minuten.

“Demonica” an sich ist wertig, das Re-Release allerdings überflüssig!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

BEHEMOTH - Weitere Rezensionen

Mehr zu BEHEMOTH