Terrorverlag > Blog > BLACK MAGIC SIX > Choose Death

Band Filter

BLACK MAGIC SIX - Choose Death

VN:F [1.9.22_1171]
Black-Magic-Six-Choose-Death
Artist BLACK MAGIC SIX
Title Choose Death
Homepage BLACK MAGIC SIX
Label SVART RECORDS
Veröffentlichung 14.04.2017
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.7/10 (3 Bewertungen)

Das finnische Duo BLACK MAGIC SIX lässt, von einem Großteil der Menschheit weitgehend unbemerkt, seinen schrägen und schwarzhumorigen Garage Punk Blues bereits seit 2006 auf die Menschheit los und hat es dabei immerhin bereits auf vier Veröffentlichungen gebracht. Nun kommt das neue Machwerk „Choose Death“ auf den Markt und kündigt hoffentlich nicht das Ende der Band an.

Der Verdacht liegt tatsächlich nahe, schwadronieren doch die Herren Musiker selbst schon mal gern über ihre eigene musikalische und mentale Stagnation. Für das laufende Jahr sind jedoch diverse Liveshows in Planung, es bleibt also die Hoffnung, dass der Albumtitel lediglich Bezug auf die inhaltliche Thematik des Albums, nämlich die Akzeptanz der Sterblichkeit in ihren unterschiedlichen Ausprägungen, nimmt. Schade wäre es schon, sollten BLACK MAGIC SIX von der Bildflache verschwinden, denn auch wenn die musikalischen Ingredienzen der Nordländer weder besonders innovativ sind, noch über die Jahre große Veränderungen erlebt haben, so ist von Stagnation dennoch nicht viel zu spüren. Für „Choose Death“ hat man sich die Unterstützung diverser Gastmusiker geholt, unter anderem von Gitarrist Joonas Kotila, der sogar an der Hälfte der Songs beteiligt ist. Das hat zur Folge, dass das Album etwas massiger klingt als die Vorgänger, was gleichzeitig auch mehr Raum für vielseitigere Arrangements und percussive Spielereien eröffnet. So ist „Choose Death“ ein kurzweiliges und – im gebotenen Rahmen – spannendes Scheibchen geworden, das ansonsten in seinen leider gerade einmal 28 Minuten Spielzeit alles bietet, was aus einer Garage so Schmackhaftes kommen kann: Inspiration aus dem guten, alten, unfehlbaren Blues, den Geist und die Rohheit des Punk, den Schwung und die Bierseligkeit von Rock-, Punk- oder Psychobilly sowie eine große Portion morbiden Spaß, der sich unter anderem in Songtiteln wie „Dance With Me Satan“ oder „16 Tons Of Misery“ manifestiert. Das hat Charme und funktioniert beim abendlichen, exzessiven Bierkonsum ebenso gut wie zum Hangover-Frühstück am nächsten Morgen. Da zeigt sich dann, dass es eben nicht immer der noch neuere Mix aus bisher als unkombinierbar geltenden Genres sein muss, weil eben ein wildes, punkiges „Grease The Machine“, oder ein tanzbares „Shake Shake Shake“ mindestens genau so schnell für gute Laune sorgen, wenn sie denn kompetent und authentisch dargeboten sind. Und letzteres ist bei BLACK MAGIC SIX ohne Zweifel der Fall.

Wer also weder hüftsteif ist, noch eine akute Aversion gegen etwas ungeschliffene, auf das Wesentliche reduzierte Musik hat, sollte bei „Choose Death“ durchaus mal ein aufmerksames Ohr und ein beschwingtes Tanzbein riskieren.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Black Magic Six 'Choose Death' Tracklist
1. Intro Button MP3 bestellen
2. I Hate People Button MP3 bestellen
3. 61/49 Clarksdale Button MP3 bestellen
4. Beaver Killer Button MP3 bestellen
5. Ghoul Button MP3 bestellen
6. Homerun Button MP3 bestellen
7. Total Dunkelheit
8. The Biggest Ass In Town Button MP3 bestellen
9. Turning Gold
10. Tptpatfothmpt2
11. Brutal Blues
Black Magic Six 'Choose Death' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 16,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,43 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 0,99 Online bestellen
BLACK MAGIC SIX - Weitere Rezensionen

Mehr zu BLACK MAGIC SIX