Terrorverlag > Blog > BOKOR > Anomia 1

Band Filter

BOKOR - Anomia 1

VN:F [1.9.22_1171]
Bokor-Anomia-1.jpg
Artist BOKOR
Title Anomia 1
Homepage BOKOR
Label SCARLET RECORDS
Veröffentlichung 09.02.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bescheidenheit scheint nicht gerade eine Stärke von BOKOR, respektive deren Label zu sein. Da wird gleich mal in Promozettel klar gemacht, dass man es hier mit dem interessantesten Newcomer Europas (immerhin) zu tun hat und wo es gerade so lustig ist, werden gleich OPETH, TOOL und gefühlte 30 andere Bands aus dem Prog Metal Bereich für ein ausgeprägtes Namedropping verwendet. Eigene Stärken, die keines Vergleichs benötigen, sind wohl nicht wirklich gefragt bei den Schweden, immerhin kann man die Wahl der Vorbilder schon mal als gelungen bezeichnen.

Komischerweise klingt der Opener „Crawl – The Sermons of John Duncan Thunstall“ eigentlich nach keiner der genannten Referenzen sondern eher nach ALICE IN CHAINS, die Stimme des Sängers hat eine angenehme Ähnlichkeit mit der von Layne Stanley und weiß auch in ruhigen Momenten zu gefallen. Der Song selber tut keinem weh und wird Anhängern des Prog Metals direkt in Fleisch und Hirn übergehen. BOKOR zitieren geschickt, was die Genregrößen erfolgreich gemacht hat: Hier orientalisch klingender Sound von OPETH, dort ein bisschen Psychdelic Prog von PORCUPINE TREE ,möglichst schnelle Tempiwechsel wie man sie von SYSTEM OF A DOWN kennt und bei „Avert your Eyes“ wurde gleich mal ein kompletter Teil aus „Sober“ von TOOL eingebaut. Irgendwie eine dieser Bands, die man sich durchaus interessiert anschaut, nach dem Konzert als okay bewertet, aber dann leider ziemlich schnell vergessen hat.

Auch wenn BOKOR ihre Sache anständig bis gut machen, das Feld, welches sie beackern, ist leider schon derart abgegrast, dass eigene Ideen hier nicht nur wünschenswert sondern überlebenswichtig gewesen wären, um in dem noch zu viel zu großen Schatten der Großen etwas eigenes zum Wachsen zu bringen. Aber trotzdem: Aus dem Bereich hat man schon wesentlich Schlimmeres gehört, gerade die facettenreiche Stimme von Sänger Lars Carlsberg sticht klar aus dem Einheitsbrei hervor und braucht sich absolut nicht hinter einem Mikael Åkerfeldt von OPETH nicht verstecken. Wenn auf einem evtl. „Anomia 2“ noch mehr eigenes Profil erkennbar wird, kann man wirklich von einem hoffungsvollen Newcomer sprechen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Bokor 'Anomia 1' Tracklist
1. Crawl - The sermons and the dreams of John Duncan Thunstall
2. Best trip
3. The island of St: Menèe (Beachof the living dead)
4. Convert into
5. Migrating
6. Avert your eyes
Bokor 'Anomia 1' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 9,60 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,63 Online bestellen

Mehr zu BOKOR