Terrorverlag > Blog > BOYTRONIC > Dependence

Band Filter

BOYTRONIC - Dependence

VN:F [1.9.22_1171]
Boytronic-Dependence.jpg
Artist BOYTRONIC
Title Dependence
Homepage BOYTRONIC
Label MAJOR RECORDS
Veröffentlichung 24.11.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.5/10 (6 Bewertungen)

Angekündigt für Anfang 2006 verzögerte sich die Veröffentlichung vorliegender CD nun doch um einige Monate. Aber früh genug, um eventuell doch noch auf dem Gabentisch zu landen. Der Bonustrack “Wie ein Blitz” auf der “The Continental (Replace)” kündigte bereits die Richtung an, welche BOYTRONIC in Zukunft gehen wird. Zusammen mit Hayo Panarinfo wollte Holger Wobker das neue Werk einspielen. Hayo verließ das Projekt aber, um sich intensiver um sein Label (Major Records) zu kümmern und Herr Wobker arbeitete mit dem Multiinstrumentalisten Michael Maria Ziffels (Musiker, Komponist, Klangforscher!) sowie Hans Johm (RADIO EICHENLAUB, ANTLERS MULM) an dem neuen Material. Johm und Wobker veröffentlichten 2004 auch die BEACHHEAD E.P. “Drowning Tonight”. Da sich aber das neue Material nun doch mehr nach BOYTRONIC anhörte, lag es nahe, dies unter dem weitaus erfolgreicheren Namen in die Verkaufsregale zu stellen.

Das beschauliche Instrumental “Underwatercontact” fungiert als Opener und man könnte meinen, “Dependence” sei die Fortsetzung der beiden wegweisenden Alben “The Working Model” und “The Continental” aus den frühen 80ern. “We Are Here” holt einen aber wieder zurück aus der Vergangenheit. Hier machen sich die Einflüsse der neuen Bandmitglieder bemerkbar. Mit verzerrtem Gesang und verschachtelten Melodieläufen kommt man gar nicht mehr so typisch BOYTRONIC-mäßig daher. Auch “No Time” und “Mein Feuer” sind sehr gewöhnungsbedürftig. Gerade letzterer Song erinnert mich aufgrund der Textzeile: “… come on Baby, Light my Fire” doch sehr stark an THE DOORS. Was bei diesem Song stört, sind die eingeworfenen deutschen Lyrics. Dass dieses besser geht, beweist das Trio mit den Stücken “Ins Graue Werk” und dem grandiosen “Für Immer”. Endlich hört man die Stimme vom Urmitglied in seiner Muttersprache und dieses Mal nicht verzerrt oder sonstwie zurecht gefrickelt. Wobei “Für Immer” eigentlich eine deutsche Version des Stückes “Forever” vom zweiten Album ist. An KRAFTWERK erinnert “Let Our Future Burn” – eine kleine Verbeugung vor den Elektropionieren? Als Anhänger der Urformation ist von Anfang an klar, das “Middle Of The Night” und “Little Italian Feeling” zu meinen Lieblingsstücken dieses Albums gehören. “Little Italian …” steht für die Zeit des Italo Dance. Wer kennt sie noch: DAN HARROW, GAZEBO, SABRINA, THE TWINS und und und.

Wer Songs von der Qualität des Überhits “You” oder Kracher wie “Luna Square”/ “Man In A Uniform” erwartet, wird von “Dependence” schwer enttäuscht sein. Dafür ist das Werk viel zu experimentell geworden. Dass auch Holger Wobker aka Bryllyant Berger das Recht hat, neue Einflüsse in seine Arbeit einfließen zu lassen, muss ihm gewährt werden. Ich kann aber allen Skeptikern sagen: Umso mehr man sich auf dieses Album einlässt, umso spannender wird es, trotz einiger Schwächen. Zur Not kann man ja auf die ersten beiden Alben und auf die “Autotunes” von 2002 zurückgreifen. Da kann man gar nichts falsch machen.
JR

—————————————————————————————————————–

Es ist ein leidiges Thema, eine Band vorzustellen, die die meisten Leute nur in Verbindung mit ihrem größten Hit sehen, bei BOYTRONIC ist es der 80er Jahre Klassiker „You“ und evtl. kennen noch ein paar wenige E-Fans „Lunar Square“, aber dann hört es auch schon auf. Das letzte Album „Autotunes“ ist leider etwas untergegangen, dabei war es aus meiner Sicht das Beste seit „The Working Model“ und bot alles, was man unter Wave und Synth-Pop versteht, es hatte Esprit, hob sich von der Masse ab und vollzog ein Feuerwerk an musikalischer Kreativität, wurde aber von der Masse aufgrund anderer Musiktrends links liegen gelassen.

Zum Glück aber geben Sie nicht auf und präsentieren nun den „Neuling“ „Dependence“, der mit mehr modernem Elan daherkommt und etwas experimentfreudiger ausgefallen ist, ob das von Vorteil sein mag, ist natürlich subjektiv, aber somit nähert man sich den Fangemeinden von DE/VISION und CAMOUFLAGE an, denn die Musik ist nun im Wesentlichen moderner/ purer Synthpop. Die Gefilde der reinen elektronischen Musik wurden verlassen, nun kommen auch mal Klaviere, Streicher oder Oboen zur Untermalung hinzu, und es sieht so aus, als wollten BOYTRONIC ihren eigenen Schatten überspringen, indem man die bislang festgefahrenen Prinzipien aufweicht. Zwar sind die neuen Elemente nur Begleitwerk, aber drumherum wurde auch einiges zurückgefahren, man findet viel weniger elektronische Spielereien und wenn doch, dann kommen Eurodance-artige Beats zum Einsatz. Auf die Spitze treiben Sie es mit einem CHER-Effekt auf der Stimme, ist aber nicht so schlimm, wie es sich hier vielleicht anhört, es wird nur ein Versuch gestartet, zeitgenössischer zu klingen. Teilweise ist dies gut erträglich, mal geht es in die Hose, und zwischendurch wird man mit altbekannten Klängen aufgemuntert, aber inwieweit dieser Stil neue Kundschaft anlockt und alte Fans abschreckt, kann ich noch nicht abschätzen, für meinen Geschmack kann man es als kleinen Schritt zurück empfinden, aber ich bin immer noch begeistert genug, um ihnen tapfer zur Seite zu stehen.

Wer DE/VISION oder ALPHAVILLE mag und auch schon die früheren Werke von BOYTRONIC sein Eigen nennt, sollte sich „Dependence“ ruhig mal anhören, besonders die Tracks „No time“, „Little Italian Feeling“ und mein persönlicher Liebling „Für immer“ dürften einige Interessenten zum Kauf bewegen.
Neo

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Boytronic 'Dependence' Tracklist
1. Underwater Contact
2. We Are Here Button MP3 bestellen
3. No Time Button MP3 bestellen
4. Mein Feuer Button MP3 bestellen
5. Little Italian Feeling Button MP3 bestellen
6. Let Our Future Burn Button MP3 bestellen
7. Middle Of The Night Button MP3 bestellen
8. In`s Graue Werk
9. Perfect Like The Sun
10. Für Immer
11. Receive No Sound
Boytronic 'Dependence' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 30,91 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 10,40 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 6,99 Online bestellen
BOYTRONIC - Weitere Rezensionen

Mehr zu BOYTRONIC