Terrorverlag > Blog > BROKE > Need money for booze

Band Filter

BROKE - Need money for booze

VN:F [1.9.22_1171]
Various-Artists-No-Cover.jpg
Artist BROKE
Title Need money for booze
Homepage BROKE
Label EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Wen man so alles kennen lernt, wenn man betrunken ist, erfährt man bei der nächsten Rezension. Beim Januar Metal-Abend im Falkendom wurde ich jemandem namens Priebe vorgestellt, mit den Worten: “Hier Fester, der ist genauso eine stadtbekannte coole Sau wie du, und da dachten wir, ihr müsstet euch mal kennen lernen.” (und wir sind dankbar so eine stadtbekannte coole Sau in der Redaktion zu haben:-) Anm. der Redaktion)

Wir haben uns dann den ganzen Abend über Musik von BLACK FLAG über BEASTIE BOYS bis hin zu den HELLACOPTERS unterhalten. Hinterher hatte ich noch eine ziemlich lange Unterhaltung über die Band von Priebe und Daniel, dem Sänger, der sich mittlerweile dazu gesellt hatte. Montags bekam ich dann die CD direkt in den Laden gebracht. Kaum zu Hause – sofort hinein gehört: Klasse! Punk ´n´ Roll vom Feinsten. Musikalisch erinnern sie stark an die HELLACOPTERS oder die BACKYARD BABIES, welche auch beide auf der CD gecovert werden. Die Stimme kann man hingegen mit dem Gesang von Mike Muir (SUICIDAL TENDENCIES) vergleichen.

Diese Platte rockt ordentlich los und lässt keine Wünsche offen. Nur schade, dass BROKE keinen Plattendeal haben und diese CD im Eigenvertrieb anbieten müssen. Wer die Scheibe haben möchte, sollte eine E-Mail an [email protected] schicken. Lohnt sich auf jeden Fall! Produziert wurde das Werk übrigens von Buttermaker, dem legendären Bielefelder Liedermacher!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu BROKE