Terrorverlag > Blog > BURDEN OF GRIEF > Death End Road

Band Filter

BURDEN OF GRIEF - Death End Road

VN:F [1.9.22_1171]
Burden-of-Grief-Death-End-Road.jpg
Artist BURDEN OF GRIEF
Title Death End Road
Homepage BURDEN OF GRIEF
Label REMEDY RECORDS
Veröffentlichung 02.07.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.5/10 (6 Bewertungen)

Keine Frage, BURDEN OF GRIEF gehören seit Mitte der 90er zur Speerspitze des deutschen Death Metal-Undergrounds. Zusammen mit NIGHT IN GALES oder SOUL DEMISE zeigen sie seit vielen Jahren, dass guter melodischer Death Metal nicht ausschließlich aus Göteborg kommen muss. Obwohl sie bereits drei amtliche Alben am Start haben, konnten sie den letzten Wurf bislang allerdings (noch) nicht landen.

Dies soll, muss und wird sich mit „Death End Road“ ändern. Denn dieses Album ist für die Deather sicher keine Sackgasse, sondern wird so einige Türen aufstoßen. Einprägsame Melodien, treibende Grooves und die markant raue Stimme von Mike Huhmann sind die großen Pluspunkte der 10 neuen Songs. Hervorstechen können dabei vor allem „Swallow the Sun“ mit seinem eingängigen Refrain, das forsche und sehr eindringliche „Running Scared“, sowie das durch fette Riffs überzeugende Kracher-Stück „Schizophrenie“ oder das stampfende „Passion of the Night“. Abgerundet wird die amtliche Performance der Gitarren-Fraktion und des Sängers durch eine brettharte, aber jederzeit vielseitige und vor allem unerbittlich treibende Vorstellung von Drummer Sebastian. Besonders gut erkennt man die amtliche Weiterentwicklung des Quintetts an den Neueinspielungen von „Smashed to Pieces“ und „Immense Infinity“ (beide auf dem 2000er Debüt „Haunting Requiems“ zu finden). Die damals noch recht rohen Kracher bekommen vor allem durch die ausgereiftere Gitarrenarbeit und das druckvollere Drumming noch mal richtig Dampf verpasst und markieren jetzt erst recht zwei Highlights des Death Metal-Genres!

Was einer möglichen Kampfansage an die großen DARK TRANQUILLITY und die alten Klassiker von IN FLAMES noch fehlen könnte, ist ein fetter Sound. Doch auch hier haben BURDEN OF GRIEF alles richtig gemacht und sich von Tommy Hansen (HELLOWEEN, PRETTY MAIDS, HATESPHERE) einen angemessen dicken Sound zaubern lassen. So wird die internationale Death Metal-Szene im Jahre 2007 keinesfalls mehr an BURDEN OF GRIEF vorbei kommen!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Burden of Grief 'Death End Road' Tracklist
1. Death end road Button MP3 bestellen
2. Vita reducta Button MP3 bestellen
3. Swallow the sun Button MP3 bestellen
4. The game Button MP3 bestellen
5. Running scared Button MP3 bestellen
6. The killer in me Button MP3 bestellen
7. Drawn in sorrow
8. Shizophrenic
9. Passion of the night Button MP3 bestellen
10. Road of vision Button MP3 bestellen
11. Smashed to pieces Button MP3 bestellen
12. Immense infinity Button MP3 bestellen
Burden of Grief 'Death End Road' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 17,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 4,60 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 0,79 Online bestellen
BURDEN OF GRIEF - Weitere Rezensionen

Mehr zu BURDEN OF GRIEF