Terrorverlag > Blog > BURIED TIME > Innocence Gone

Band Filter

BURIED TIME - Innocence Gone

VN:F [1.9.22_1171]
Buried-Time-Innocence-Gone.jpg
Artist BURIED TIME
Title Innocence Gone
Homepage BURIED TIME
Label EIGENPRODUKTION
Veröffentlichung 21.04.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Bereits seit neun Jahren existieren BURIED TIME aus Herne, in Eigenregie haben die vier Herrschaften vier Alben produziert und das durchaus professionell. Der letzte Streich hat gerade in meinem CD-Player Position bezogen und verspricht modernen Rock mit einer Prise Elektronik plus unverwechselbaren Gesang. Live supporteten BURIED TIME schon solche Größen wie ANATHEMA, DIE KRUPPS oder auch CLAN OF XYMOX, da muss doch was dran sein, oder? Also, Riemen auf die Orgel geschmissen und von der drögen Theorie in die greifbare Praxis gewechselt.

Nachdem das Intro verklungen ist, starten die Jungs mit „Expect“ gitarrenbetont und abwechslungsreich. „Compare“ gibt sich besonders kraftvoll und melodiös, wohingegen „Swallow My Pride“ eher eine Gothic-Metal-Ballade ist, die aber keineswegs seicht vor sich hinplätschert, sondern über die Kraft eines reißenden Flusses verfügt. Erstaunliche Klänge bei „Hypanovae“, das mit allerlei Genre-Versatzstücken spielt und eingefahrene Songstrukturen sprengt. Mit „Something Like This“ geht’s wieder in die vollen. Die Saiteninstrumente treiben nach vorn und der blondgelockte Sänger Alex, der auch für die Keys verantwortlich zeichnet, tut ein Übriges, um einen bombastischen Sound entstehen zu lassen. „Diary of Souls“ ist die Schmusenummer des Silberlings und ganz klar meine Empfehlung an die geneigte Leserschaft. Nicht minder hörenswert ist „Fading Future“, das stärker von Synthesizer-Spielereien dominiert wird. „Wings“ überlässt das Sagen stattdessen wieder fetten Langäxten. Der Titelsong „Innocence Gone“ gefällt mit ausdrucksstarken Kompositionen der skandinavischen Goth-Rock-Art, einzig der Gesang klingt anders, aber nicht zwingend schlechter als bei den nordischen Kollegen. „Take a Look Behind“ lässt noch einmal die Post abgehen, bevor mit „You Said Goodbye“ auch schon wieder Schluss ist. Dieser vollzieht sich sogar ein wenig in Richtung Prog Rock, gekoppelt mit Alex sehr emotionalen Vocals.

Zweifelsohne eine Scheibe mit vielen Qualitäten, aber auch einem klitzekleinen Problem: Mir fehlt ein bisschen der rote Faden. BURIED TIME rühren in vielen Pötten und schaffen so ein musikalisches Sammelsurium, in das man sich erst einmal reinhören muss. An der ein oder anderen Stelle würde ich mir zudem nicht ganz so viel Theatralik in Alex’ Stimme wünschen, weniger ist bekanntlich manchmal einfach mehr. Vielleicht klappt es dann auch mal mit einem Plattendeal, verdient hätte das Quartett es mit Sicherheit.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Buried Time 'Innocence Gone' Tracklist
1. Intro
2. Expect
3. Compare
4. Swallow My Pride
5. Hypanovae
6. Something Like This
7. Diary Of Dreams
8. Fading Future
9. Wings
10. Innocence Gone
11. Take A Look Behind
12. You Said Goddbye
Buried Time 'Innocence Gone' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,90 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 9,99 Online bestellen

Mehr zu BURIED TIME