Terrorverlag > Blog > CAMERA OBSCURA > Horizons of Suburbia

Band Filter

CAMERA OBSCURA - Horizons of Suburbia

VN:F [1.9.22_1171]
Camera-Obscura-Horizons-Of-Suburbia.jpg
Artist CAMERA OBSCURA
Title Horizons of Suburbia
Homepage CAMERA OBSCURA
Label ANNA LOGUE RECORDS
Veröffentlichung 15.09.2003
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

Definition Wikipedia: “Die Camera Obscura (lat. Camera – Kammer; obscura – dunkel) oder auch Lochkamera ist eine dunkle Kammer oder Schachtel, in die durch ein kleines Loch Licht hineinfallen kann. Auf der dem Loch gegenüberliegenden Seite entsteht ein spiegelverkehrtes und auf dem Kopf stehendes Abbild. Diese Projektion kann betrachtet oder aufgezeichnet werden.“

Definition Laut.de: „Die [...] Popband (CAMERA OBSCURA) startet 1996 in Glasgow ihre bezaubernde Melodienmixtur aus Folk, Country, Pop und Walzertakt.“

Rezension Terrorverlag: Also nach Folk, Country und Walzer hört sich vorliegendes CD-R-Abbild einer Langspielplatte nun wahrlich nicht an, den Pop um den Terminus Synthie ergänzt kann man so stehen lassen. Und das liegt sicher daran, dass DIESE CAMERA OBSCURA aus York in UK stammen und ihre eigentliche kleine Hoch-Zeit mehr als 20 Jahre zurückliegt. Peter Oldroyd und Nigel James fanden 1982 zusammen, als die smarten elektronischen Maschinen fröhlich vor sich hin blubberten und in den Charts markante Fußabdrücke hinterlassen konnten. Das Duo veröffentlichte damals lediglich eine 7inch mit 2 Titeln („Destitution/ Race in Athens“) auf dem „berühmten“ Small Wonder Label. Nach einem Compilation Track und einigen karrieretechnischen Widrigkeiten schlief das Projekt ganz einfach ein, obwohl man durchaus einige Major Angebote vorweisen konnte. Doch das Glück war damals ganz offensichtlich nicht auf der Seite von Pete und Nigel.

20 Jahre später passiert das Unglaubliche: Die Herren, die zwischenzeitlich der Musik mehr oder minder treu geblieben sind, finden wieder zusammen und geben bei einem kleinen Minimal Electro Festival in Hannover ihr Deutschland-Live Debüt. Im Gepäck einige alte Stücke, welche damals zu Demozwecken aufgenommen wurden. Das umtriebige Anna Logue Label gewährt Ihnen eine neue Heimstatt und führt momentan gleich 2 Releases der Briten im Katalog (eine Hannover Live Aufnahme soll auch noch folgen!). Eine 7inch mit den beiden aufpolierten alten Tracks „Strange Faces/ Moving the Mercury“ sowie die hier zu besprechende Langspielplatte „Horizons of Suburbia“, welche auf 400 Stück limitiert ist. Enthalten neben den beiden Titeln der SW-Single sind 8 neu gemasterte New Wave/ Synthie-Perlen aus längst vergangener Zeit, die sich heute im grassierenden Retrowahn aber mehr als beachtlich schlagen.

Während die beiden Opener für meinen Geschmack noch ein wenig hüftlahm aus den Boxen dengeln, nehmen „The Mandarin Man“ und „Fever Pitch“ schon deutlich mehr Fahrt auf. Typisch kühl wirkende, sparsam instrumentierte Elektronikmucke, bei der insbesondere der helle, ausdrucksstarke Gesang im Vordergrund steht. Und der erinnert einmal mehr an einen gewissen neuzeitlichen Herren namens Rogue (bekanntlich bei den CRÜXSHADOWS aktiv), während die Musik hin und wieder auch mal Anklänge an NEW ORDER und ähnlichen Zeitgenossen nimmt. Übrigens war man in den 80ern auch zeitgleich in den Charts, interessant zu sehen, welch unterschiedliche Wege man im folgenden nahm. Die besten Stücke verbergen sich nach meinem Dafürhalten auf den hinteren Positionen: „Scarlet Vixen“ und „Mystery Box“ wirken ausgereifter und druckvoller als ihre Mitstreiter, beim Letztgenannten sorgt auch ein Saiteninstrument für Abwechslung.

Wie man dem Internetauftritt von CAMERA OBSCURA entnehmen kann, soll 2007 ein komplett neuer Longplayer ins Rennen geschickt werden, ich bin gespannt, wie ihre musikalische Vision heuer ausschaut. Bis dahin ist die „Horizons of Suburbia“-Platte für alle 80er-Freaks, Minimalisten und mittlerweile Old Romantics ein gefundenes Fressen zum Tanzen und Träumen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'Horizons of Suburbia' Tracklist
1. Klassik für Kids - Beethoven
2. 5. Sinfonie c-moll, op. 67
3. Klavierkonzert c-moll, op. 37
4. Kurfürsten-Sonaten WoO 47
5. 9. Sinfonie auf Klavier
6. Variationen "Nel cor piu sento"
7. 9. Sinfonie auf Klavier und Quartett
8. Piano Sonata No. 8 in C minor, Op. 13, "Pathétique"
9. Klavierkonzert c-moll, op. 37
10. 3. Sinfonie Es-Dur, op.55
11. 9. Sinfonie auf Klavier
12. Egmont-Ouvertüre, op.84
13. Piano Sonata No. 14 in C sharp minor, Op. 27/2, "Moonlight"
14. Romance for Violin & Orchestra No. 1 in G major, Op. 40
15. 5. Sinfonie c-moll, op.67
16. Gefangenenchor aus "Fidelio"
17. Egmont-Ouvertüre, op.84
18. Klavierstück "Für Elise"
19. Variationen c-moll für Klavier
20. 6. Sinfonie F-Dur, "Pastorale", op.68
21. Rondo"Die Wut über den verlorenen Groschen", op.129
22. 9. Sinfonie auf Klavier
23. 9. Sinfonie d-moll, op.125
'Horizons of Suburbia' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 14,09 Online bestellen

Mehr zu CAMERA OBSCURA