Terrorverlag > Blog > CANAAN > Contro.Luce

Band Filter

CANAAN - Contro.Luce

VN:F [1.9.22_1171]
Canaan-Contro-Luce.jpg
Artist CANAAN
Title Contro.Luce
Homepage CANAAN
Label EIBON RECORDS
Veröffentlichung 25.01.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (4 Bewertungen)

„Contro.Luce“ – Wider das Licht?! Die italienischen Düster Avantgardisten von CANAAN kehren nach über 4 Jahren Pause mit ihrem 6. Album zurück in die Öffentlichkeit, um abermals menschliche Urängste zu sezieren. Das Kollektiv rund um den Eibon Records-Betreiber Mauro Berchi wusste mich insbesondere mit dem 2000er Meisterwerk „Brand New Babylon“ zu packen, doch auch die beiden Nachfolger waren von bester Qualität. Anno 2010 hatte ich zunächst meine Schwierigkeiten, mit dem neuen Material warm zu werden. Wenngleich sich stilistisch die grobe Ausrichtung nicht verändert hat, fehlte mir die bekannte Grösse und Erhabenheit. Das Eintauchen-Können in eine Art morbider Melancholie, das Schwelgen in traurigen Tönen.

Wieder wird mit Material nicht gegeizt: 72 Minuten mit einem Wechselspiel aus „richtigen“ Songs und athmosphärischen Interludes, womit schon mal klar sein dürfte, dass man „Contro.Luce“ am Stück geniessen sollte, am besten kombiniert mit einem süffigen Rotwein inmitten flackernden Kerzenlichts. Ja das ist KLISCHEE pur, aber es funktioniert. Der Gesang hat sich im Laufe der Jahre „verhellert“, wirkt sehr weich, zudem wird dieses Mal ausschliesslich in Landessprache intoniert. Das erschwert (mir) zwar den Zugang zu den Texten, sorgt aber für einen mystisch-romantischen Unterton. Der Opener „Calma“ ist für mich leider schlecht gewählt, da er zwar die wesentlichen Elemente des CANAAN-Sounds anbietet, aber mit seiner getragenen Gleichförmigkeit eher kalt lässt. Ganz im Gegensatz zu „Onore“ („Ehre“), das sofort im positiven Sinne erschauern lässt. Die Singstücke präsentieren sich als Mischung aus (Dark) Wave und Electronica, hier und da angereichert mit Industrial Elementen („Terrore“) oder härteren E-Gitarren („Noia“), dazu Mauros überaus sanftmütiger Gesang. Besonders hervorzuheben an dieser Stelle auch das dynamische „Oblio“. Bei den Zwischenparts dominieren mal Ambient-artige Flächen, dann wieder percussive Tracks, die nicht selten Orientalisch angehaucht sind.

Erneut ein sehr durchdachtes Konzept der Italiener, erneut ein Wechselbad der Gefühle, minimal geschmälert durch leichte Abnutzungserscheinungen in der B-Note. Doch wer sich intensiv mit dem Material beschäftigt, wird hier wieder viele Möglichkeiten für seinen ganz persönlichen Eskapismus finden. Jetzt wünsche ich mir für das nächste Jahrzehnt auch mal einen Live-Auftritt, um sich endgültig verlieren zu können.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Canaan 'Contro.Luce' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 19,02 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,99 Online bestellen
CANAAN - Weitere Rezensionen

Mehr zu CANAAN