Terrorverlag > Blog > CARROUSEL > Filigrane

Band Filter

CARROUSEL - Filigrane

VN:F [1.9.22_1171]
CARROUSEL2
Artist CARROUSEL
Title Filigrane
Homepage CARROUSEL
Label JAZZHAUS RECORDS
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Es tut mir leid, aber ich muss es jetzt einfach mal sagen! Ich kann nicht länger schweigen! Ich mag die französische Sprache nicht. Ansonsten hab’ ich nichts gegen das Land westlich von uns. Seine Küche ist ein Genuss und auch mein Auto aus französischer Produktion macht mir wie seine Vorgänger sehr viel Freude. Aber schon damals, als uns der gute Herr Mühlmann im sechsten Schuljahr die zweite Fremdsprache zur Wahl stellte, war für mich klar, dass Französisch niemals in Frage käme. Nun singt das französisch-schweizerische Duo CARROUSEL allerdings ausgerechnet in der gallischen Landessprache, was mir das Hören der zwölf Songs auf ihrem vierten Album „Filigrane“ nicht unbedingt leichter macht.

Dabei machen Sophie Burande und Léonard Gogniat alles richtig, denn genauso müssen federleichte Popsongs mit frankophilem Einschlag klingen. So startet der bunte Reigen mit „C’est La Vie“ zunächst sehr beschwingt und auch die nachfolgenden Nummern „Elle Danse“, „Plus de Coulours“ und „Itinérant“ nehmen den anfänglichen Schwung ebenso erfolgreich wie abwechslungsreich auf, ehe „Papier Buvard“ in Richtung eines melancholischen Piano-Chansons changiert. Derweil übernimmt das temperamentvolle „Dans Ta Foulée“ mit einfühlsamem Zwiegesang, ehe mit „La Carte Postale“ folkige Aspekte die Oberhand gewinnen. Auf der Zielgeraden werden Mademoiselle Burande und Monsieur Gogniat noch mal ein wenig nachdenklich (vgl. „Si Peu De Bruit“), es wird gleichzeitig aber auch noch zum ausgelassenen Tanze gebeten („Fin Juillet, Début Aout“ und „Le Courage du Dompteur“), ehe das finale „Les Flamants Osent“ ein letztes Mal in Ohr und Bein geht.

Ach, würden die beiden doch nur Englisch singen! Ich wäre wunschlos glücklich! Aber auf mein Einzelschicksal können Sophie und Léonard natürlich keine Rücksicht nehmen und wenn ich ehrlich bin, passt zu dem Mix aus Folk, Chanson, Weltmusik und Pop der französische Gesang ja auch ganz hervorragend. Mit dem sonnigen „Filigrane“ verlängern CARROUSEL zudem den Sommer noch ein wenig, da bin dann auch ich mit dem mir doch so fremden Idiom schnell wieder versöhnt.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

CARROUSEL - Weitere Rezensionen

Mehr zu CARROUSEL