Terrorverlag > Blog > CATAMENIA > Location: Cold

Band Filter

CATAMENIA - Location: Cold

VN:F [1.9.22_1171]
Catamenia-Location-Cold.jpg
Artist CATAMENIA
Title Location: Cold
Homepage CATAMENIA
Label MASSACRE
Veröffentlichung 08.09.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.0/10 (2 Bewertungen)

„Tage wie dieser“ dachte sich wohl auch Sänger Olli Mustonen, als sich bei den Aufnahmen zum neuen Werk seine Stimme verabschiedete. Wenn viele Bands mit dem „Alter“ ruhiger werden, werden CATAMENIA härter – und das schließt eben auch Gesang und Belastung für Ollis Organ mit ein. So durfte ein Freund der Band, Antti „Hape“ Haapsamo von MORS SUBITA, die letzten Stücke einträllern und somit „Location: Cold“ auch ein wenig seinen Stempel aufdrücken.

„Unter keinem guten Stern“ erblickte also das neueste Werk der Finnen die Welt. Neben Ollis stimmlichem Problem wurde 2005 auch ein Line-Up-Wechsel durchgeführt. Man entschloss sich aufgrund persönlicher Differenzen von Bassist Mikko Hepo-oja zu trennen und nahm kurzerhand Toni Kansanoja mit ins skandinavische Metal-Flagschiff. Und unter diesen Bedingungen soll nun ein neues Album entstehen, welches dem Vorgänger mindestens ebenbürtig ist? Vielleicht braucht die Band ja diese Art von Stress, um wirklich ihr Ziel zu erreichen, denn das, was hier geboten wird, ist wohl einerseits ungewöhnlich in Härte und Inhalt und spielt andererseits auch auf hohem Niveau. Jedoch muss ich vorausschicken, dass die Band mittlerweile weitab vom melodischen gothicartigen Weg ihrer frühen Veröffentlichungen ist. Die Songs schwanken zwischen Blastbeat-Attacken und melodischen Parts und überzeugen so durch viel Abwechslungsreichtum. Repräsentativ sei da gleich der Opener „Tribe of eternity“ erwähnt. Neben diesem überrascht auch „Coldbound“ den Hörer, aber diesmal nicht mit Aggressivität sondern durch seine rockige Attitüde und einen recht sauberen Gesang, so bietet der Titel den Stoff aus dem die Headbanger-Träume bestehen. Stück für Stück liefert „Location: Cold“ eine gute Mischung aus Härte und Melodie und lässt die 47 Minuten damit nie langweilig werden. An dieser Stelle sei aber noch ein Track besonders hervorzuheben: „The day when the sun faded away“ (5 Euro in die Klischee-Kasse) lebt von besonders atmosphärischen Keyboards, einem sehr ansprechenden Vortrag am Mikro und vor allem von dem tollen Gitarrenspiel Aris und Rikus. Ein klasse Stück, welches sich sehr schnell in meinen Ohren festgefressen hat.

„Generalprobe geplatzt – Premiere geglückt“ kann ich da abschließend nur sagen. Meine anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Material, welche wohl mit der unerwarteten Härte zu tun hatten, legten sich mit dem zweiten Hören. So kann ich nur sagen, dass hier sowohl Vocals, Instrumentalisierung als auch Klang überzeugend sind und für ein rundherum gutes Album sorgen. Fans alter CATAMENIA sollten vor dem Kauf auf jeden Fall Probe hören, da das Material nicht mehr viel mit den ersten Sachen der Band gemeinsam hat. Anhänger modernen Melodic Black- oder auch Death Metals können auf jeden Fall mal ein Ohr riskieren. Sie könnten etwas Neues entdecken, was sie bisher von CATAMENIA nicht kannten.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Catamenia 'Location: Cold' Tracklist
1. Tribe of Eternity Button MP3 bestellen
2. Gallery of Fear Button MP3 bestellen
3. Coldbound Button MP3 bestellen
4. Tuhat Vuotta Button MP3 bestellen
5. Closed Gates Of Hope Button MP3 bestellen
6. Zero Gravity Button MP3 bestellen
7. Location:COLD Button MP3 bestellen
8. The Day When The Sun Faded Away Button MP3 bestellen
9. Expect No Mercy Button MP3 bestellen
10. I Wanna Be Somebody
Catamenia 'Location: Cold' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 14,80 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 2,74 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen
CATAMENIA - Weitere Rezensionen

Mehr zu CATAMENIA