Terrorverlag > Blog > CESIUM_137 > Luminous

Band Filter

CESIUM_137 - Luminous

VN:F [1.9.22_1171]
Cesium-137-Luminous.jpg
Artist CESIUM_137
Title Luminous
Homepage CESIUM_137
Label METROPOLIS RECORDS
Veröffentlichung 07.03.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

„Der Mensch nimmt das radioaktive Element Cäsium durch die Nahrung, dass Trinkwasser und die Atmung auf. In der Luft sind die Konzentrationen im Allgemeinen sehr gering. In Oberflächenwasser und in manchen Nahrungsmitteln ist man jedoch auf höhere Konzentrationen gestoßen. Die Menge an Cäsium in der Nahrung und im Trinkwasser hängt von den Cäsiumemissionen aus Kernkraftwerken ab, die hauptsächlich auf Unfälle zurückzuführen sind.“ So weit die Theorie, doch nun kann der Mensch CESIUM_137 auch in musikalischer Form aufnehmen, sogar ganz ohne schädliche Nebenwirkungen. Urheber sind die gleichnamigen Amis, ein Trio bestehend aus Isaac Glendening, Matthew Cargil und dem Live Drummer Vincent Guzzardo. In den Staaten konnte das 1998 gegründete Musikunternehmen bereits von sich reden machen, insbesondere Herr Shear von ASSEMBLAGE 23 unterstütze sie dabei mit Rat, Tat und Remixen. Nach dem 2004er Longplayer „Elemental“, welcher mir leider nicht bekannt ist, folgt nun eine Art Appendix im EP-Format (aber mit Full Length-Appeal), wo man bekanntes neu arrangieren ließ und ein paar neue Tracks zum Besten gibt.

Genau 4 neue sind es, dazu kommen von den 3 Openern der Elemental-Scheibe jeweils 2 Remixe, was logischerweise zu einer 10er Tracklist führt. Als bekannteste Knöpfchendreher konnte man mit HAUJOBB, FLESH FIELD und IMPERATIVE REACTION relativ arrivierte Acts gewinnen, die den Originalen ihren eigenen Stempel aufdrücken. So machen FF aus „Frayed“ einen Industrial Rock Reißer mit aggressiven Gitarren und Daniel Myer experimentiert bei „The Storm“ mit Breakbeats. Der Grundsound der „Radioactives“ verknüpft Trance, Future Pop und härteren Elektro zu einer treibenden und tanzbaren Melange. Im Gegensatz zu vielen europäischen Kollegen lässt man sich bewusst nur schwer einordnen und versteht es so, eine breit gefächerte Klientel anzusprechen. Ob nun „The Weakener“ an MIND.IN.A.BOX erinnert, bei „In Dreams“ Trance Effekte eingesetzt werden oder „Atrophy“ reinrassigen Future Pop bietet, immer bleibt „Luminous“ spannend, abwechslungsreich und auf hohem kompositorischen Niveau. Vielleicht spielt dabei auch eine Rolle, dass man viele verschiedene Studios nutzte (wie etwa das Danse Macabre), um möglichst frischen Sound und vielfältige Einflüsse verarbeiten zu können.

Somit eine moderne Elektroscheibe für die nicht ganz so harten Synthiefreaks mit genügend Widerhaken für den Homegenuss aber auch allen nötigen Clubattributen. Vielleicht sieht man sie ja bald mal auf deutschen Bühnen, die Qualität dazu haben sie.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Cesium 137 'Luminous' Tracklist
1. Legacy Button MP3 bestellen
2. Atrophy (Imperative Reaaction Remix)
3. Frayed (Flesh Field Remix) Button MP3 bestellen
4. The weakener Button MP3 bestellen
5. In dreams Button MP3 bestellen
6. Atrophy (Sweep Remix) Button MP3 bestellen
7. The storm (Jaujobb. Remix)
8. Walk away
9. Frayed (Back And To The Left Remix)
10. The storm (Oko Jumu Remix) Button MP3 bestellen
11. The weakener (Video) (Data Track)
Cesium 137 'Luminous' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 16,04 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 2,17 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 9,99 Online bestellen

Mehr zu CESIUM_137