Terrorverlag > Blog > CIRCLE OF GRIN > Same as it never was

Band Filter

CIRCLE OF GRIN - Same as it never was

VN:F [1.9.22_1171]
Circle-of-Grin-Never-As.jpg
Artist CIRCLE OF GRIN
Title Same as it never was
Homepage CIRCLE OF GRIN
Label ROADRUNNER
Veröffentlichung 31.01.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
5.5/10 (2 Bewertungen)

Holla, was kommt denn da? Haben sich die Kollegen von LIFE OF AGONY und GODSMACK zusammen getan? Nein, die Jungs kommen aus Kölle und sind aus einer reinen Zufalls-Jam-Session entstanden. Was die Langeweile der Weihnachtszeit und Frust bzgl. der Ex-Bands so alles hervorbringt. Das rockt!

Heutzutage heißt es ja eigentlich nicht mehr viel, wenn eine junge Band gleich von einem größeren Label gesignt wird. Aber dieser Griff dürfte sich als absoluter Glücksfall entpuppen. Denn COG bieten hier Rock vom feinsten. Da ist alles vorhanden, um demnächst auf Vivaplus und im Alternative-Laden um die Ecke auf High Rotation gestellt zu werden. Gleich der Opener geht richtig auf die Glocke. “My Evil Twin” geht mit einem SEVENDUST-Riff nach vorne und verfügt über einen Hammer-Refrain, der etwas an EXILIA/ GUANO APES erinnert. Nur fetter.

Die Stimme von Sänger Jan erinnert bei den schön aggressiven Refrains und den krassen Shouts mal an Sully Erna (GODSMACK) und mal an DISTURBED-Fronter Davis. Doch ohne einfach zu kopieren, denn man erkennt zwar die Ähnlichkeiten, dennoch verwechselt man Stimmen garantiert nicht. Die ruhigere erste Single “Turn your back on me” kommt etwas mehr wie LIFE OF AGONY zu “Ugly”-Zeiten daher und verfügt ebenso über einen genialen Refrain, der einem wirklich durch und durch geht. Das ganze zudem noch mit einem richtigen Hammer-Solo unterlegt. Zu diesem Song wird es auch ein Video geben! Als zweiten Teil der AA-Single hat man netterweise noch “How we fade away” ausgewählt. Dieser Track ist ein richtiger Rock-Kracher mit einem weiteren fetten Refrain, den wohl krassesten Shouts auf der ganzen Scheibe und zeigt im Zusammenspiel mit “Turn your back on me” eindrucksvoll die Vielseitigkeit von COG.

Um das Debüt zu vervollständigen hat man u.a. mit “Quicksand” und “The End will be the same” noch zwei Midtempo-Groover von der ersten EP drauf gepackt und diese fügen sich wunderbar ins Gesamtbild ein. Vor allem “Quicksand” ist mit seinen schon fast ergreifenden Refrain ein echter Knaller. Da dürfen sich aber einige andere Bands warm anziehen. CIRCLE OF GRIN kommen und werden Deutschland rocken, da bin ich mir ziemlich sicher! Ganz dem Band-Motto: “Arsch treten und im Kreise grinsen”

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Circle of Grin 'Same as it never was' Tracklist
1. My Evil Twin
2. The End Will Be The Same
3. Turn Your Back On Me
4. Inside
5. Prepare To Meet Your Maker
6. Quicksand
7. How We Fade Away
8. One Of Them
9. Next Little Girl
10. Hull Of Skin
11. While I Wait
12. It's All Been Done Before
13. Down
Circle of Grin 'Same as it never was' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 10,81 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,43 Online bestellen

Mehr zu CIRCLE OF GRIN