Terrorverlag > Blog > CLOVERSEEDS > The Opening

Band Filter

CLOVERSEEDS - The Opening

VN:F [1.9.22_1171]
CloverSeeds-The-Opening.jpg
Artist CLOVERSEEDS
Title The Opening
Homepage CLOVERSEEDS
Label THE LASER'S EDGE RECORDS
Veröffentlichung 12.11.2010
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.1/10 (8 Bewertungen)

CLOVERSEEDS sind eine bislang weitgehend unbekannte Band aus dem französischen Clermont-Ferrand, die sich nun mit ihrem hier vorliegenden zweiten Full-Length-Release anschickt, internationale Beachtung zu finden. Als JELLYFISH gegründet, konnte die Band mit ihrer ambitionierten und introvertiert bis versponnenen wirkenden Post-Progressive-Melange für einiges Aufsehen in ihrem Heimatland sorgen und ich riskiere an dieser Stelle die Prophezeiung, dass sie mit „The Opening“ ein größeres Publikum auch außerhalb der französischen Landesgrenzen von sich überzeugen werden.

Bei solcherlei Vorhaben besteht ja bekanntermaßen häufig die Gefahr, dass bis dato sehr spannende Musik mehr oder minder stark in Richtung Mainstream gebürstet wird und damit in die Belanglosigkeit abdriftet. Nicht so bei CLOVERSEEDS. Im Gegenteil, der Fünfer aus der Auvergne schafft es auf „The Opening“, eindeutig an Eingängigkeit zuzulegen, ohne dabei die ergreifende Intensität ihres musikalischen Schaffens darunter leiden zu lassen. Letzteres wäre allerdings auch ein schwieriges Unterfangen gewesen, wenn man einen Sänger wie Cedric Oléon in seinen Reihen hat, der mit seiner ungewöhnlichen Stimme, die irgendwo zwischen Cedric Bixler-Zavala (THE MARS VOLTA) und Geoff Tate (QUEENSRYCHE) anzusiedeln ist, immer wieder für Gänsehaut-verdächtige Momente voller innerer Zerrissenheit zu sorgen vermag. Eben diese Zerrissenheit, gepaart mit der bei französischen Bands sehr häufig anzutreffenden Portion melancholischen Weltschmerzes zieht sich auch generell wie ein roter Faden durch die Songs der CLOVERSEEDS. Nur sind diese auf dem aktuellen Dreher um einiges ausgereifter als früher. Wo in vergangenen Zeiten die Gefühlsausbrüche in der Musik von instrumentaler und gesanglicher Hysterie bestimmt waren, herrschen heute ausgefeilte Arrangements und eine gewisse Ruhe im Umgang mit den selbst erschaffenen künstlerischen Räumen. Weniger spannend ist das deswegen glücklicherweise keineswegs, da die Band eine beeindruckende stilistische Bandbreite abdeckt und sich trotz des allgegenwärtigen Prog-Ansatzes auch modernen Ansätzen nicht verschließt. Da grooven DREAM THEATER plötzlich in waschechter SEVENDUST-Manier, TOOL schauen kurz vorbei und geben den einen oder anderen kryptischen Kommentar ab, und später trifft man sich mit OCEANSIZE an der RIVERSIDE zum Rotwein am knisternden Feuer.

Aber am Ende des Tages steht ganz einfach nur CLOVERSEEDS, denen das Kunststück gelingt, all diese Einflüsse zu einer eigenständigen, sehr gehaltvollen Suppe zusammen zu rühren, von der man nicht nur immer wieder essen möchte, sondern in die man förmlich eintauchen, sich in ihr erwärmen und gemeinsam mit ihr dem emotionalen Siedepunkt entgegen köcheln kann. Absolut großartig.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Cloverseeds 'The Opening' Tracklist
1. Over Camellia Button MP3 bestellen
2. Familiar Button MP3 bestellen
3. Flowers Button MP3 bestellen
4. Higher Button MP3 bestellen
5. Brand New Day Button MP3 bestellen
6. Calling Me Down Button MP3 bestellen
7. The Opening
8. For Those...
9. Enough Button MP3 bestellen
Cloverseeds 'The Opening' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 18,63 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,47 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,29 Online bestellen

Mehr zu CLOVERSEEDS