Terrorverlag > Blog > CLUESO > Stadtrandlichter live

Band Filter

CLUESO - Stadtrandlichter live

VN:F [1.9.22_1171]
Clueso
Artist CLUESO
Title Stadtrandlichter live
Homepage CLUESO
Label TEXT UND TON
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Im September 2014 ist das sechste und bisher erfolgreichste Album von CLUESO erschienen. Es heißt „Stadtrandlichter“, erreichte die Chartspitze und wurde mit Gold dekoriert. Natürlich wurde die Veröffentlichung auch von einer Tour begleitet, die kurz nach Weihnachten mit zwei Konzerten im heimischen Erfurt ein doppeltes Grand Finale vor insgesamt 15.000 begeisterten Fans fand. Jetzt gibt es dieses Konzert als Live-Mitschnitt vermittels CD, DVD und Blu-ray – ein Ton- und Bilddokument, das aus heutiger Sicht noch an Bedeutung gewinnt, weil CLUESO zwischenzeitlich bekanntgegeben hat, sich von seiner Band zu trennen, um sich stärker Solo-Projekten zu widmen. Bevor 2016 ein Akustikalbum erscheint, werfen wir jetzt jedoch zunächst einmal einen Blick auf „Stadtrandlichter live“.

Beziehungsweise leihe ich der Doppel-CD mein Ohr. Los geht’s mit dem neuen Song „Pack meine Sachen“, mit dem der 35-jähige seine zweijährige Auszeit vergessen macht, bevor bald darauf mit „Freidrehen“ die letzte Singleauskopplung zum Vortrag kommt. Hits aus sechs Langrillen hat Thomas Hübner, besser bekannt als Sänger und Rapper CLUESO dabei, aber auch zwei prominente Gäste: WOLFGANG NIEDECKEN, mit dem er gemeinsam die BAP-Hymne „Verdamp lang her“ performt und UDO LINDENBERG, mit dem er bereits 2011 äußerst erfolgreich dessen „Cello“ reanimiert hat – dieser kommerziell erfolgreichste Track durfte natürlich auch in Erfurt nicht fehlen. Vergessen wollen wir außerdem nicht Norman Sinn und D!RTY25, die beim HipHop-„Medley“ mit von der Partie sind. Weiterhin sei noch die Elektro-Version von „Out of Space“ genannt, mit welcher der zweite Silberling treibend eröffnet wird, bevor das bereits erwähnte „Cello“ für einen der größten Chöre Erfurts sorgt. Insgesamt geht es auf der zweiten CD etwas ruhiger zu, etwa mit dem wunderbaren „So sehr dabei“, das mit frenetischem Jubel belohnt wurde, ehe sechs weitere akustische Bonus-Tracks, die in kleinem Kreis und ganz ohne Gerede aufgenommen wurden, einen hörenswerten Ausblick darauf geben, was CLUESO demnächst im Alleingang machen möchte.

Weshalb es Hits wie „Chicago“ und „Keinen Zentimeter“ nicht auf die Live-Platte geschafft haben, vermag ich nicht zu sagen. Auf der Setlist standen die beiden Konzert-Highlights, aber möglicherweise entsprachen die Aufnahmen nicht den Qualitätsstandards des erfolgreichen Thüringers, der bei „Stadtrandlichter live“ in Zusammenarbeit mit dem von ihm initiierten Zughafen-Netzwerk alles in Eigenregie gemacht hat. Wir dürfen gespannt sein, wie es nach mehr als einer Dekade CLUESO mit Band zukünftig solo weitergeht. Bis dahin ist dieser Mitschnitt eine gelungene Werkschau der letzten 14 Jahre, die das besondere Live-Feeling zumindest in Teilen auch ins heimische Wohnzimmer zu transportieren vermag.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

CLUESO - Weitere Rezensionen

Mehr zu CLUESO