Terrorverlag > Blog > COALESCENE > Bare

Band Filter

COALESCENE - Bare

VN:F [1.9.22_1171]
Coalescene-Bare.jpg
Artist COALESCENE
Title Bare
Homepage COALESCENE
Label RED GREEN MUSIC/ EIGENPRODUKTION
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.9/10 (14 Bewertungen)

COALESCENE ist das Nebenprojekt der beiden Nordlichter Manuel Pilgrimm und Oliver Seifert. Dieses Projekt hat seine Enstehung der Tatsache zu verdanken, dass die ersten drei aufgenommenen Tracks “Stay away”, “Format C” und “Mystified” nicht so ganz zu ihrer Stamm-Band NOISE FACTORY passten. Um den Gesang bzw. die Lyrics kümmert sich übrigens Wolfgang Mangels, den man vielleicht von ETHAND her kennt.

Ihre Zusammenarbeit funktionierte so gut, dass sie beschlossen, ein komplettes Album einzuspielen, welches nun auf den Namen “Bare” hört. Inhaltlich bieten COALESCENE melodiösen Electro mit einer gehörigen Portion 80er Sound. Beim erstmaligen Hören bleibt man gleich am Track “Space debris” hängen, ist er doch um das gleiche Sample herum aufgebaut wie der SUICIDE COMMANDO Clubsmasher “Sterbehilfe”. Dadurch sollte man jedoch keine voreiligen Rückschlüsse auf die Gesamtheit des Albums ziehen. Letztendlich bieten COALESCENE dem Hörer nämlich insgesamt zehn kurzweilige Tracks mit verträumten Sounds und einem erfrischend “normal” wirkenden Gesang. Die einzelnen Tracks sind facettenreich und bieten eine gute Balance zwischen eben erwähnten verträumten und tempoverschärften Phasen. “Bare” hat zwar mit Tracks wie “Bloodsuckers” und Seven Days” in gewisser Weise auch Material für die Tanzfläche zu bieten, ist meiner Meinung nach aber eher ein Album für den gemütlichen Abend zu Hause. “Mystified” und mein Favorit “Brooding” sind auf jeden Fall für die nun folgende “dunkle” Jahreszeit ein guter Soundtrack, um seinen melancholischen Gedanken nachzuhängen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

COALESCENE - Weitere Rezensionen

Mehr zu COALESCENE