Terrorverlag > Blog > CONSCIENCE > Superior Fish

Band Filter

CONSCIENCE - Superior Fish

VN:F [1.9.22_1171]
Conscience-Superior-Fish.jpg
Artist CONSCIENCE
Title Superior Fish
Homepage CONSCIENCE
Label NEW EX
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
9.5/10 (2 Bewertungen)

Aus dem schönen Weyhe kommt das Elektropop Projekt CONSCIENCE, das bereits seit 15 Jahren von Mastermind Rüdiger Illg betrieben wird. Nun ist der neueste Streich „Superior Fish“ erschienen, der 12 Tracks zwischen Synthie-Pop, Ambient und Gitarrenmusik für die vielen Seeleute bereit hält, die nach dem „perfekten Popsong“ suchen. Ob der tatsächlich auf dieser CD enthalten ist, gilt es herauszufinden.

Der Opener „Forever“ beginnt recht langsam, aber gut produziert. Etwas flotter wird „Someone I might forget tomorrow“. Besonders der eingängige Refrain kann hier überzeugen. Bei „How long?“ wird der Sänger abgelöst durch eine weibliche Stimme, die etwas an die Dame von den MENICHAL SERVANTS erinnert. Vor allem bei „The North“ tritt auch die andere Instrumentierung (Gitarren) in den Vordergrund, was eine recht gelungene Mischung ergibt. Sphärischer und träumerischer mit schwebenden Klangteppichen erscheinen „Strange Conditions“, „This“ und „Wave“. Bei „A List“ und „reFrame“ werden Tempo und Eingängigkeit angezogen. Diese Songs könnte ich mir auch gut auf den Dancefloors vorstellen. Drum- bzw. rhythmusorientierter klingt „Why don’t you“. Wie auf dem ganzen Silberling lassen auch die letzten beiden Stücke musikalische Einflüsse von anderen Bands des Genres wie DE/VISION oder CAMOUFLAGE erkennen, wobei mich der leicht „angehallte“ Gesang etwas an den des STATIC ICON-Sängers erinnert.

Der im Promoinfo erwähnte „perfekte Popsong“ wird zwar wohl auch weiter vergeblich von den vielen Seeleuten gesucht werden, aber eine qualitativ solide und eingängige Scheibe kann jeder Fischer nach dem Kauf von „Superior Fish“ sein Eigen nennen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

CONSCIENCE - Weitere Rezensionen

Mehr zu CONSCIENCE