Terrorverlag > Blog > CRITICAL STATE > Mankind

Band Filter

CRITICAL STATE - Mankind

VN:F [1.9.22_1171]
Critical-State-Mankind.jpg
Artist CRITICAL STATE
Title Mankind
Homepage CRITICAL STATE
Label OTR PRODUCTIONS
Veröffentlichung 23.05.2005
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Das Management von OTR Productions und die Band CRITICAL STATE waren so freundlich dem TV ihr neuestes Werk Namens „Mankind“ zu überlassen. Mir oblag die Ehre, das mittlerweile dritte Album von Mathias Schattenfroh (Gesang), Oliver Baudisch (Gitarre), Stefan Lerchl (Schlagzeug) und Martin Weiskopf (Bass) zu besprechen.

Gleich beim ersten Hördurchgang wird dem Freund und Fan des Metal und im Speziellem des Power Genres gleich klar, mit was für einem unentdeckten Juwel der metallischen Klangkunst man es zu tun hat! Im Großen und Ganzen handelt es sich um eine originelle und überaus gelungene Mischung aus 80er Hardrock und Heavymetal der alten Schule. Unglaublicher Abwechslungsreichtum, überragende Spielkunst, was Gitarre (Riffing wie auch Soli), als auch das überragend und sicher beherrschte Schlagwerk anbelangt. Gekrönt wird diese Mischung aus 80er Powermetal mit starken Heavy und 70er-Rock-Einflüssen dann noch von Schattenfrohs Gesang. Allesamt sind die vier Mannen Meister ihrer Spielkunst und Maßstabssetzend im überfüllten Powermetalsektor. Die Platte „Mankind“ umfasst insgesamt 10 Stücke (plus Outro), die es allesamt in sich haben. Stimmungsvolle Mid-Tempo-Nummern wechseln sich mit empfindsamen Balladen der hohen Metalkunst ab. Musikalische Paten standen dabei sicherlich die genialen MEGADETH, die abwechslungsreich sprühenden KISS und ab und an auch ein wenig die meist recht bescheidenen GRAVE DIGGER. Dieser letzte Vergleich wird beim 9. Stück „The King is dead“ eindrucksvoll klargestellt. Ein Song, der mit einem Schlachtenlärm-Sample beginnt, um in gnadenlos harten Metal umzuschlagen. Auch die potentielle Hitsingle “Shattered Dreams“ tut ihr übriges zum stimmigen Gesamteindruck des gutklassigen Werkes „Mandkind“.

Dem Schreiber dieser Zeilen ist nicht klar, wieso diese genuin operierenden Musikgenies nicht schon längst alle Limits des Genres gesprengt haben und einem breiten Publikum zugänglich gemacht worden sind. Eigentlich sollten sie als Headliner auf dem nächsten Wacken spielen und bei Top of the Pops auftreten, anstatt unbedeutende kleine Schreiberlinge wie mich beeindrucken zu wollen. Ich verneige mein unwürdiges Haupt demütig vor den neuen Sternen am Himmel des Metal: CRITICAL STATE! Wenn diese Rezi nicht abschreckt, darf die Scheiblette für faire 10 Euro beim Label (s.o.) bestellen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Various 'Mankind' Tracklist
1. Don't Panic - Coldplay
2. Caring Is Creepy - The Shins
3. In The Waiting Line - Zero 7
4. New Slang - The Shins
5. I Just Don't Think I'll Ever Get Over You - Colin Hay
6. Blue Eyes - Cary Brothers
7. Fair - Remy Zero
8. One Of These Things First - Nick Drake
9. Lebanese Blonde - Thievery Corporation
10. The Only Living Boy In New York - Simon & Garfunkel
11. Such Great Heights - Iron And Wine
12. Let Go - Frou Frou
13. Winding Road - Bonnie Somerville
Various 'Mankind' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 8,25 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 0,32 Online bestellen
CRITICAL STATE - Weitere Rezensionen

Mehr zu CRITICAL STATE