Terrorverlag > Blog > DANDELION WINE > An Inexact Science

Band Filter

DANDELION WINE - An Inexact Science

VN:F [1.9.22_1171]
Dandelion-Wine-Inexact-Science.jpg
Artist DANDELION WINE
Title An Inexact Science
Homepage DANDELION WINE
Label ARS MUSICE DIFFUNDERE
Veröffentlichung 22.09.2006
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ganz recht: Musik ist keine exakte Wissenschaft und genau deshalb wehren sich Bands wie DANDELION WINE zu recht gegen die Einordnung in branchengerechte Schubladen. Mit ihrer Eigeneinschätzung „ethereal mediaeval post-dreampop“ trifft das australische Duo aus Sängerin Naomi Henderson und Multinstrumentalist Nicholas Albanis allerdings doch recht genau ins Schwarze – auch wenn damit natürlich noch lange nicht alles gesagt ist.

Denn man darf die Gründung dieser Band darüber hinaus in gewisser Weise sogar als Befreiungsschlag verstehen, als Ausbruch aus Erwartungshaltungen und Einbahnstrassen: Neben dem Gruppenkern findet sich auf diesem Album ein buntes Amalgam aus Pop- und Rockmusikern, Klassik- und Avantgardeinstrumentalisten sowie Elektronik, Blockföten, Lauten und Mandolinen, welches zusammen ein zwar fein abgestimmtes, jedoch abwechslungsreiches Klangbild schafft. Obwohl die stärker in Richtung Club tendierenden Beiträge bereits aussondiert und auf eine EP verschoben wurden, bleibt das stilistische Spektrum bemerkenswert vielseitig: Hymnische Gitarrenbreitseiten gehen pumpenden 4/4 Bassdrums voran, introvertiert-spartanisch arrangierte Moritate finden sich neben verspielt groovenden Flöten wieder, ausladende Balladen drehen sich in Zeitlupe um die eigene Achse, während hypnotische Bass- und Schlagzeugbeats einen dunklen Sog erzeugen. Das Ganze hat dank der herbstlichen Stimmung und den geschwungen geführten Melodielinien einen feinen Gothic-Touch, dessen schlafwandelnder Grundcharakter durch Hendersons gezielt neben den Tönen schwebende Stimme noch betont wird, ganz als erwache sie gerade aus einem tiefen, eindringlichen Traum. Gleichzeitig hat man darauf verzichtet, die Songs in dem typischen entrückten Kathedralenklang zu ertränken – „An Inexact Science“ ist bemerkenswert trocken, irdisch und direkt geraten, was zunächst etwas irritiert, im Laufe des Albums aber mehr und zu beeindrucken weiß. Vor allem die atmosphärische zweite Hälfte, die an das atemberaubende „Black Glitter“ anschließt und durch die zehnminütige unterweltliche Instrumentaltrance von „Starry Messenger“ eingeleitet wird, setzt sich durch den subtilen Stimmungswechsel noch besser ab. Plötzlich driftet die Band wie DEAD CAN DANCE in ein Universum aus Mythen und Sagen, die Gitarren hallen wie bei PINK FLOYD und die Konturen werden unscharf.

Man merkt, wie man allmählich in einen bodenlosen Brunnen hinab gleitet, die Hände auf der Suche nach Halt abrutschen und der Körper schwer und leicht zugleich wird. Wer dererlei Undefiniertheit als verschwurbelten Hippiekram empfindet, sollte spätestens jetzt abschalten. Alle anderen werden wissen: Gerade in diesem Loslassen steckt eine ungeheure Kraft. Denn nur die wenigsten Dinge, die uns wirklich sind, lassen sich mit Hilfe exakter Wissenschaften beschreiben.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Dandelion Wine 'An Inexact Science' Tracklist
1. stable Button MP3 bestellen
2. found Button MP3 bestellen
3. muscle memory Button MP3 bestellen
4. malphacyte Button MP3 bestellen
5. tulip eyes Button MP3 bestellen
6. black glitter Button MP3 bestellen
7. starry messenger Button MP3 bestellen
8. little pieces(i) Button MP3 bestellen
9. little pieces(ii) Button MP3 bestellen
10. for the next time the whole world floods with tears Button MP3 bestellen
Dandelion Wine 'An Inexact Science' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 12,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 1,70 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 7,56 Online bestellen
DANDELION WINE - Weitere Rezensionen

Mehr zu DANDELION WINE