Terrorverlag > Blog > DANGER > First Touch

Band Filter

DANGER - First Touch

VN:F [1.9.22_1171]
Danger-First-Touch.jpg
Artist DANGER
Title First Touch
Homepage DANGER
Label EIGENPRODUKTION
Veröffentlichung ..
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.7/10 (3 Bewertungen)

Sie sind nicht totzukriegen, die Jungs mit den auftoupierten, haarspray-betonierten Haaren und massenhaft Make-up im Gesicht. Wer denkt, Hairspray Metal sei mit den Achtzigern untergegangen, wird von DANGER aus Schweden eines Besseren belehrt. Zwar startete die Kapelle 2003 mal als knallharte Metal-Band, doch seit zwei Jahren frönen Rob Paris (guit), Jesse Kid (voc), Danny Cräsh (dr) und Togge Rock (bass) aus dem verschlafenen Växjo neben ausführlichen Styling-Sessions dem Glam- und Sleaze-Rock.

Sechs ihrer Songs haben die Herrschaften nun in Eigenregie auf einen kleinen Silberling gebannt, darunter drei brandneue Tracks, wie beispielsweise die Titelnummer „First Touch“, die keinen Zweifel daran lässt, welchen Einflüssen das Quartett schon in frühen Jahren ausgesetzt war. Ich vermute mal, dass das Quartett bereits im Schoße ihrer Mütter mit MÖTLEY CRÜE, POISON und natürlich den schwedischen EUROPE in Berührung gekommen und letztlich nie wieder dieser pränatalen Prägung entkommen sind. Auf jeden Fall zelebrieren sie die Mucke sehr authentisch mit einprägsamen Refrains, versoffenen Vocals, Falsettgesängen, virtuosen Gitarren und stampfenden Drums, die sich auch bei den beiden weiteren neuen Stücken „Miss Money“ und „Hey You“ wiederfinden. Ein ebenso typischer Genre-Vertreter ist das eingängige „California Red“, bei dem DANGER genau wie bei „Shove It“ und dem Bonus Track „On The Run“ ordentlich Gas geben.

Das Rad konnten DANGER mit „First Touch“ natürlich nicht neu erfinden, dafür scheint aber bei den Knaben Mitte der Eighties die Zeit stehen geblieben zu sein – Outfit und Sound hätten zumindest nicht stilsicherer ausfallen können. Bleibt mir nur noch die Feststellung, dass stark geschminkte Kerle damals wie heute richtig scheiße aussehen.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu DANGER