Terrorverlag > Blog > DANTALION > All Roads Lead To Death

Band Filter

DANTALION - All Roads Lead To Death

VN:F [1.9.22_1171]
Dantalion-All-Roads-Lead-To-Death.jpg
Artist DANTALION
Title All Roads Lead To Death
Homepage DANTALION
Label XTREEM
Veröffentlichung 11.01.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ich muss gestehen, als ich die Promoinfo zum aktuellen Werk der spanischen Krachmacher las, konnte ich mir das Grinsen nicht verkneifen. Da kritisiert die Band mal ganz dezent die Politik ihres eigenen Labels beim Versand von Promotionmaterial. So schreiben die Krachmacher: „[…] as we know that many of you are reluctant to review music in digital format, we understood that the best way to get our work reviewed in your media was sending you a CD copy of the album.“ Sehr lobenswert, finde ich. Aber nun zum eigentlichen Thema – der Musik. DANTALION existieren schon seit 2004 und haben beim Label Det Germanske Folket bereits zwei Rundlinge veröffentlicht. Nun sind sie eben bei den Spaniern Xtreem Music gelandet.

Der Opener „Only Ashes Remain“ zeigt gleich die Richtung an, in die es gehen soll. Stilistisch zelebriert man einen düsteren, schwarzmetallenen Metal mit fiesen Growls und surrenden Gitarren. Dabei merkt man deutlich eine gewisse Melodieverliebtheit. Rhythmisch treibendes Schlagzeug und melodisches Gitarrenspiel wechseln sich mit aggressiven Parts ab. Beginnend mit „Bleakness“ werden nun auch die ersten Vocals ins Oratorium gebrüllt. Der Vortrag am Mikro ist dabei extrem wie eh und je. Die Texte werden geschrieen und gegrölt, wie man es nicht anders kennt. In manchen Momenten erinnert der „Gesang“ an EYEHATEGOD oder auch HELLHAMMER. Natürlich dürfen „kühle“ Klänge der dennoch melodischen Gitarren nicht fehlen. Eines der für mich auffälligsten Stücke folgt an vierter Stelle mit „Claws of Pestilence“. Ganz ehrlich, hier hat man das Gefühl der Sänger leidet Todesqualen am Mikro, so wie er schreit, brüllt und heult. Definitiver Gänsehautfaktor! Dazu ein kurzes Intermezzo an der E-Axt, welches benahe psychedelisch klingt. Überhaupt ist das gesamte Material nicht „typisch Black Metal“. Vielmehr kommen auch andere Einflüsse bewusst oder unbewusst zur Geltung. Man hört Doom, Rock oder auch Stonereinflüsse heraus – und über allem thront der mal schmerzverzerrte, mal hasserfüllte Vortrag von Sanguinist. Und da das Ganze noch über einen erdig guten Sound verfügt, gibt es auch in dem Bereich nichts zu mosern.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass mich diese Art der extremen Musik sonst nicht so zu begeistern vermag. Hier jedoch wird ein extrem atmosphärisches Album vorgelegt, was in sich harmonisch ist und dabei nicht mit melodischer Härte geizt. Definitiv beeindruckend!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Dantalion 'All Roads Lead To Death' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 8,67 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 3,83 Online bestellen
DANTALION - Weitere Rezensionen

Mehr zu DANTALION