Terrorverlag > Blog > DEAD LABEL > Throne Of Bones

Band Filter

DEAD LABEL - Throne Of Bones

VN:F [1.9.22_1171]
dead-label-throne-of-bones
Artist DEAD LABEL
Title Throne Of Bones
Homepage DEAD LABEL
Label NUERRA RECORDS
Veröffentlichung 22.07.2016
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
7.0/10 (1 Bewertungen)

Mit „Throne Of Bones“ lege ich heute das „erst“ zweite Album der Band DEAD LABEL in den Spieler. „Erst“ deshalb, da sich die drei Köpfe aus Celbridge in Irland bereits 2008 zusammengetan haben und seither von sich Reden machen. Als Supports von namhafteren Bands wie MACHINE HEAD, FEAR FACTORY oder GOJIRA und natürlich mit eigenen Gigs tragen sie den irischen Metal in die weite Welt und dürfen sich damit doch eher als Seltenheit betrachten.

Zeit für Spannung bleibt mir nach dem Druck auf „Play“ nicht, passend zum Wetter donnert und stürmt es augenblicklich los, das Grollen liefert Sänger und Bassist Dan O’Grady gleich mit – von ganz tief unten. Damit wären dann auch Gangart und Richtung geklärt, DEAD LABEL sind definitiv nicht von der gemächlichen Sorte. Hier bricht was aus und spuckt giftig um sich, was Rohes, das dennoch einiges an Feinschliff zu bieten hat. Außerdem geht’s auch sanfter, wie immer wieder stellenweise zu hören ist („Salvation In Sacrifice“, „The Birth Of Suffering“). Vor allem aber „The Cleansing“ an fünfter Stelle fällt im Vergleich völlig aus dem Rahmen, Stirnrunzeln. Reinigend wirkt das allemal, bin ich doch vom abrupten Ende der bis hierhin zur Schau gestellten Wut und Brachialität überrascht, die von im Vergleich sehr sanften, ja geradezu lieblichen Klängen ersetzt werden. Aber eigentlich hab ich ja Bock auf was anderes und bekomme das auch wieder: „The Cleansing“ war nur ein Traum und die schroffe Realität des Albums ist zurück. Je länger (und öfter) ich „Throne Of Bones“ höre, desto klarer wird, dass hier ein sehr gut gemachtes Stück Musik läuft, das im letzten Track „The Gates Of Hell“ seinen Höhepunkt findet; besonders das Schlagzeug, verhauen von Claire Percival, schindet hier nochmal Eindruck.

Stempel oder meinetwegen auch Schubladen gibt’s derer drei: Death, Thrash, Hardcore. Eine ehrliche (und fiese) Mischung, die sich mit viel Groove in die Nackenwirbel schleicht und dort richtig zündet.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Dead Label 'Throne Of Bones' Tracklist
1. Throne of Bones Button MP3 bestellen
2. Salvation in Sacrifice Button MP3 bestellen
3. Ominous Button MP3 bestellen
4. The Birth of Suffering Button MP3 bestellen
5. The Cleansing Button MP3 bestellen
6. Inject The Venom
7. Void Button MP3 bestellen
8. The Gates of Hell Button MP3 bestellen
Dead Label 'Throne Of Bones' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 15,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 5,07 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen

Mehr zu DEAD LABEL