Terrorverlag > Blog > DEICIDE > Scars of the Crucifix

Band Filter

DEICIDE - Scars of the Crucifix

VN:F [1.9.22_1171]
Deicide.jpg
Artist DEICIDE
Title Scars of the Crucifix
Label EARACHE
Veröffentlichung 24.02.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Ach, Sie wollten Spaß? Na dann sind Sie wohl irgendwie fehl am Platze! Das ist keine Karnevalsmusik, hier herrscht noch echte Blasphemie! Glen Benton und seine drei Mitstreiter „in unholy crime“ haben nach langen Jahren ihre Geschäftsbeziehung mit Roadrunner beendet und beim Konkurrenten Earache einen neuen Hafen gefunden. Für mehr als knapp 27 Minuten Musik hat es dennoch nicht gelangt, die müssen also schon mehr ale überzeugend ausfallen, um „value for money“ zu bieten. Geblieben sind natürlich das antichristliche Image, welches sich allein schon im Cover Artwork des renommierten Künstlers Paul Booth manifestiert (das Vinyl Cover fällt übrigens deutlich krasser aus!)

Der Opener und gleichzeitig Titelsong beginnt mit einem klassischen abgehackten Riff-Inferno, welches an einen bekannten Klassiker der Konkurrenten von CANNIBAL CORPSE gemahnt, dennoch gleich ein absolutes Highlight zu beginn. Neben der furztrockenen Produktion, die jede Gitarrenseite optimal zur Geltung bringt, fällt auch der extrem unmenschliche/ nachbearbeitete „Gesang“ des Herren Benton auf, während er liebliche Songs wie „Fuck your God“ zum besten gibt. Besagter Track mit seinem perfiden Midtempo Groove gehört ebenfalls zu meinen Lieblingen, andernorts wie bei „Enchanted Nightmare“ wird auch mal das Gaspedal durchgetreten, ohne in irrsinnige Raserei zu verfallen. Von der spieltechnischen Seite gibt es natürlich auch nichts zu bekritteln bei dem eingespielten Quartett, fast kommt es mir vor, als wenn man wieder etwas frischer agiert als auf den letzten Album. Da wirkt das neue Label doch vielleicht Wunder. Allerdings findet hier auch Stagnation auf hohem Niveau statt, irgendwelche Innovationen sucht man vergeblich. Will das der „gemeine“ DEICIDE-Jünger überhaupt? Jedenfalls kann jeder, der sich bisher für die Hellboys interessiert hat, hier wieder zuschlagen.

Earache bringt gleicht 4 Versionen des satanischen Werks unter die Menschheit, wohl wissend, dass die Spielzeit schon etwas kläglich ist. So gibt es besagte Vinylversion, 2 Boxsets (jeweils exklusiv für Amerika und Europa) und eine Limited Edition inklusive DVD. Die beherbergt 35 Minuten lang Einsichten in das Leben der kompromisslosen Amis, von denen sich ein paar zur Besichtigung auf meiner Promo CD befanden. Man schießt auf islamische Papp-Terroristen, Glen zeigt sich bevorzugt auf seiner Harley, sinniert über Gewalt bei den Konzerten (die zum Teil ja gerne auch von ihm ausgeht) und zeigt sich überraschend ironisch, was seinen diabolischen Kopfschmuck angeht. Jeder echte Fan sollte sich also neben der musikalischen Dröhnung auch diesen visuellen Happen gönnen und… vielleicht hat er am Ende ja sogar doch Spaß!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Deicide 'Scars of the Crucifix' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 38,65 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 7,52 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 5,99 Online bestellen
DEICIDE - Weitere Rezensionen

Mehr zu DEICIDE