Terrorverlag > Blog > DEMONAZ > March of the Norse

Band Filter

DEMONAZ - March of the Norse

VN:F [1.9.22_1171]
Demonaz-March-Of-The-Norse.jpg
Artist DEMONAZ
Title March of the Norse
Homepage DEMONAZ
Label NUCLEAR BLAST
Veröffentlichung 01.04.2011
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
8.3/10 (21 Bewertungen)

Wie weitestgehend bekannt sein dürfte, musste Demonaz seine Gitarre bei IMMORTAL 1997 aufgrund einer chronischen/ rheumatischen Erkrankung der Arme an den Nagel hängen, blieb aber weiterhin als Lyrics-Schreiber und auch Songwriter aktiv, ist es ihm doch möglich, einige Minuten am Tag sein Instrument zu spielen. Ungefähr seit dieser Zeit geistern einige Demo-Songs umher, bei denen Demonaz sein Faible für FIELDS OF THE NEPHILIM auslebte. Nachdem sein Talent als Songwriter/ Texter allerdings weiterhin für IMMORTAL und zwischendurch auch für I gebraucht wurde, dauerte es bis zum Jahre 2010, bis der Norweger mit seinen Freunden Ice Dale (ENSLAVED u.a., Gitarre) und Armagedda (Drums, ehm. IMMORTAL), aber ohne seinen „Bruder im Geiste“ Abbath (Vocals, Gitarre bei IMMORTAL) ins Studio gehen konnte.

Von den Gothic Rock-Einflüssen ist dabei nichts mehr zu hören, sondern eigentlich nur das, was den Nordmann von Anfang an und über alle Bands hinweg hörbar beeinflusste: BATHORY! Zusammen mit der unverkennbaren IMMORTAL-Schlagseite lässt dies „March of the Norse“ zu einem mehr als logischen DEMONAZ-Album werden. Alleine „All Blackened Sky“ mit seinen eiskalten, eingängigen Riffings, der klassisch-nordischen, epischen Melodie-Führung, die leicht knurrigen Vocals und natürlich die Texte über Berge, Feuer, Eis und das Nordland lassen keinen Zweifel an der Herkunft dieser Musik aufkommen. Was bei IMMORTAL noch mit Brutalität veredelt wird, bekommt bei „March of the Norse“ eine hymnischen Anstrich, ohne dabei zu kitschig zu werden. So werden Songs wie „Where Gods once rode“ oder „Legends of Fire and Ice“ zu wahren BATHORY-Tributen während “Over the Mountains” oder eben “All Blackened Sky” nur so vor IMMORTAL-Anleihen sprühen. Spielerisch geht es auf diesem Album allerdings eine Ecke direkter zu Werke. So gibt es hier wirklich nur epochale Nordic Metal-Songs ohne Blast-Gewitter und Riff-Raserei, mi eingängigen Gitarrenwänden, getragenen Melodien und geradlinigem Drumming.

So ist das Solo-Debüt des legendären Norwegers quasi das fehlende Bindeglied zwischen den blackigen IMMORTAL-Knallern und dem rockigeren I-Ausflug, und steht dabei seinen „Vorbildern“ in Punkto Qualität in nichts nach! Wenn einer Quorthons Erbe antreten kann, dann ist es ohne Frage DEMONAZ!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Demonaz 'March of the Norse' Tracklist
1. Northern Hymn Button MP3 bestellen
2. All Blackened Sky Button MP3 bestellen
3. March Of The Norse Button MP3 bestellen
4. Under The Great Fires Button MP3 bestellen
5. Where Gods Once Rode Button MP3 bestellen
6. A Son Of The Sword Button MP3 bestellen
7. Ode To Battle Button MP3 bestellen
8. Legends Of Fire And Ice Button MP3 bestellen
9. Over The Mountains Button MP3 bestellen
10. Dying Sun
Demonaz 'March of the Norse' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 19,55 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 18,90 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 1,09 Online bestellen

Mehr zu DEMONAZ