Terrorverlag > Blog > DENITE > Everything I know and I will never know about you

Band Filter

DENITE - Everything I know and I will never know about you

VN:F [1.9.22_1171]
Denite-Everything-I-Know
Artist DENITE
Title Everything I know and I will never know about you
Homepage DENITE
Label REDLIGHT MUSIC
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (2 Bewertungen)

Berlin. Immer Berlin. Um Berlin dreht sich scheinbar alles. Ein ziemlicher Schmelztiegel, der Musiker aus aller Welt anzieht – unter anderem auch DENITE, der ursprünglich aus Spanien stammt.

Sein Debütalbum “Everything I know and I will never know about you” entstand aber über eine Zeitperiode von fast vier Jahren zwischen New York, Spanien und eben Berlin. Dass DENITE zwischenzeitlich das Projekt sogar auf Eis legte, hört man dem fertigen Werk allerdings nicht an. Die Electronica-Deep House-Tracks wirken sehr homogen und stimmig. “Berlin” (ja schon wieder) etwa erforscht mit Technoeinflüssen die ambiente Wirkung von pulsierenden Houseklängen und klaren Beatstrukturen. Der zaghafte Gesang, erinnert ein wenig an die Werke des polnischen Wahlberliners MOORYC. Deutlich impulsiver drückt sich “New York” aus. Die Beats pluckern in deutlich gesteigertem Tempo aus den Boxen, während ein Bass trocken schnaubend die 90er und THE KLF wieder auferstehen lässt. Doch ist DENITE akustisch eindeutig dem Deep House zuzuordnen, wenn er wabernde Synthesizer-Flächen als Ruhepol seiner Tracks einsetzt. Das Dutzend atmosphärischer Tracks eignet sich für den lauen Sommerabend ebenso wie den verregneten Herbsttag – man kann sich immer wieder aufs Neue in den ausgefeilten Soundkulissen verlieren. Ob das relaxt dahinorgelnde “Going, going, gone” oder das verspielte “Nothing is forever”, DENITEs Musik verschickt Freifahrtscheine zum Abschalten. Das sommerlich angehauchte, leichtfüßige “When I go out” lädt zum Verweilen im Club ein, während man sich vom hypnotischen Sog eines “When you lose yourself” fernhalten sollte.

“Everything I know and I will never know about you” schafft es, den Hörer zu entführen. Ob zu glücklichen Orten oder nicht so glücklichen Zeiten. Ob verliebt im Park oder mit Kummer auf der Couch, DENITE findet immer einen Zugang. Egal ob in New York oder Berlin.

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu DENITE