Terrorverlag > Blog > DER BLUTHARSCH > Live in Copenhagen

Band Filter

DER BLUTHARSCH - Live in Copenhagen

VN:F [1.9.22_1171]
Der-Blutharsch-Live-in-Copenhagen.jpg
Artist DER BLUTHARSCH
Title Live in Copenhagen
Homepage DER BLUTHARSCH
Label WKN/ TESCO
Veröffentlichung 16.11.1999
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
6.3/10 (6 Bewertungen)

Das letzte Studioalbum „When did Wonderland end?“ förderte Überraschendes zutage. Der gute alte Albin ist im Grunde seines Herzens Rock ’n’ Roller! Und – fast noch wichtiger – dieser neue Soundanstrich hievte den Qualitätslevel des BLUTHARSCHs noch einmal deutlich nach oben. Folglich war es an der Zeit, die Welt auch live von harten Gitarren Riffs in Verbindung mit militärischen Rhythmen zu überzeugen, so machte sich Herr Julius mit seinem altbekannten Team (Marthynna, Jörg B., Bain Wolfkind sowie Alessio B./ VARUNNA) auf die Reise durch sein heiß geliebtes Europa. Sogar Deutschland wurde mit Gotha und Karlsruhe 2 mal beehrt, Schande über mein Haupt, dass ich keinen Termin wahrnehmen konnte. Zumal es sich ja angeblich um seine Farewell-Tour handelte, na wir werden sehen. Vorliegendes gut 50minütiges Tondokument wurde am 16.April 2006 in Kopenhagen mitgeschnitten, die Klangqualität ist etwas ruppig, setzt die ebensolche Darbietung aber in ein perfektes Licht. Lediglich der Applaus zwischen den Titeln wirkt allzu leise, kann mir nicht vorstellen, dass da eine solch introvertierte Stimmung herrschte…

Los geht es orientalisch-spacig mit… ja gut es fehlen logischerweise wieder sämtliche Songbezeichnungen, also her mit den Textbausteinen. Da wären zu nennen: „Many Enemies bring much Honour“ und 2 weitere „When all else fails“ Stücke als Eröffnungstrio, die allesamt überraschend heftig runtergeholzt werden. Kein Vergleich zu den ursprünglichen Albumversionen, aber eine sehr willkommene Neuinterpretation. Hier hat sich tatsächlich eine Rockformation zusammengefunden, die mit Elementen aus Doom, Gothic, Neofolk und Military etwas ziemlich Eigenes auf die Beine stellt. Die überwiegend weiblichen, eigenwillig akzentuierten Vocals tun ihr Übriges für den hohen Wiedererkennungswert. Es folgen fürderhin 2 Inkarnationen von „Time is the Enemy!“ sowie das altbekannte „Vaterland“. Eine Art Best of Reise durch die BLUTHARSCH-Historie, wobei sämtliche Lieder in den aktuellen Soundkontext gesetzt werden, der wie bei Rock so üblich live noch um einige Tacken härter aus den Boxen knallt. Da werden teilweise Rückkopplungsorgien zelebriert, dass es jeder Krautrock Combo zu Ehren gereichen würde, insbesondere in der dreiteiligen Zugabe, die mit einem melancholischen „Farewell“ viel zu früh endet.

Die Österreicher werden doch wohl nicht so bescheuert (man entschuldige den Ausdruck) sein, mitten auf ihrem Schaffenshöhepunkt die Segel streichen zu wollen? Die neue Split mit DERNIÈRE VOLONTÉ deutet allerdings auf viele weitere kreative Momente hin, die uns der Schlawi(e)ner in was für Genres auch immer noch kredenzen wird. Diese Live Scheibe ist auf jeden Fall extrem unterhaltsam, groovig und auf angenehme Art und Weise roh. Selbst Psychedelic Anhänger oder Fans von Combos à la CROWBAR könnten hier ihren Spaß haben…

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Rio Reiser 'Live in Copenhagen' Tracklist
1. Alles Lüge
2. Zwischen Null und zero
3. Blinder Passagier
4. Menschenfresser
5. Bis ans Ende der Welt
6. Jenseits von Eden
7. Halt Dich an Deiner Liebe fest
8. Zauberland
9. Für immer und dich
10. Lass mich los
11. Arche B.
12. Irrenanstalt
13. Ich denke an dich
Rio Reiser 'Live in Copenhagen' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 16,99 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 25,09 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen
DER BLUTHARSCH - Weitere Rezensionen

Mehr zu DER BLUTHARSCH