Terrorverlag > Blog > DESIDERII MARGINIS > Strife

Band Filter

DESIDERII MARGINIS - Strife

VN:F [1.9.22_1171]
Desiderii-Marginis-Strife.jpg
Artist DESIDERII MARGINIS
Title Strife
Homepage DESIDERII MARGINIS
Label COLD MEAT INDUSTRY
Veröffentlichung 31.05.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Willkommen zur Party nach dem nuklearen Winter! Den Krieg als Politikum hat sich DESIDERII MARGINIS als Thema für sein neustes Album ausgesucht und dementsprechend fröhlich ist es mal wieder ausgefallen. Menschenleere, verwüstete Landschaften ohne jegliche Form von Leben zieren das sparsam gestaltete Booklet, humane Formen geben lediglich als aufgespießte Schaufensterpuppentorsos ihren Einstand und ein sich an von Clausewitz’ „Realpolitik“-Beitrag aus 1830 richtender Text bleibt die einzige inhaltliche Information. „Does this sound depressing“ lautet die Frage und die Antwort wird sogleich mitgeliefert: „I think it is.“

Um die Sinnlosigkeit gewaltsamer Konfliktbeilegung geht es und um den Mangel an Visionen, doch bei aller Ernsthaftigkeit und Leere, die „Strife“ zugrundeliegenden, ist es ein äußerst berührendes und emotionales Album geworden. Klar, die Geräuschkulisse wird zur einen Hälfte von apokalyptischen Störgeräuschen und dem Echo längst gefallener Bomben und Granaten gebildet, welche sich ständig transformieren, auseinanderfallen und neu zusammensetzen, ohne dabei zu einem erkennbaren Muster zu gerinnen und nur in den seltensten Fällen nachvollziehbare Rhythmen formen. Doch die andere Hälfte des sonischen Spektrums nehmen elegisch wallende Streicherharmonien ein, manchmal gar von minimalistischen Melodien überlagert. Wie ein Phönix aus der Asche steigen sie langsam wie Rauch über einem kohlenden Wrack auf, treiben dahin und gewinnen an Kraft, ehe sie von eiskalten Winden vertrieben werden. Bildete bei den Elektronikpionieren SOFTWARE der Gegensatz zwischen kalten Digitalklängen und warmen Naturtönen den Nukleus des Schaffens und bei PORTISHEAD der Kontrast zwischen monotoner Gefühllosigkeit und stechendem Schmerz, so ist es hier der Widerspruch von Struktur und Form. Für kurze Augenblicke vermögen sie nebeneinander zu koexistieren, danach muss einer der beiden Parameter weichen.

Ganz dem Sujet entsprechend ist diese Platte noch etwas, auch wenn man sich das Wort angesichts seiner allzu häufigen Präsenz in den musikalischen Medien lieber verkneifen würde: Filmisch. Immer wieder ertappt man sich dabei, den Abspann eines imaginären Films vor den Augen ablaufen zu lassen und suchen einen die Bilder heim, fremdartig und beängstigend. Horror- und Katastrophenfilme feiern doch gerade wieder Hochzeit und da wären DESIDERII MARGINIS der absolut richtige Ansprechpartner. Wann kommt wohl das erste Angebot aus Hollywood?

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Desiderii Marginis 'Strife' Tracklist
1. Forlorn Pt 2 Button MP3 bestellen
2. Blackout Button MP3 bestellen
3. A Failure At Liberty Button MP3 bestellen
4. From Glory To Where Button MP3 bestellen
5. In A Nameless Place Button MP3 bestellen
6. Deceit Button MP3 bestellen
7. Nightraid Button MP3 bestellen
8. The Sweet Hereafter Button MP3 bestellen
Desiderii Marginis 'Strife' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 18,98 Online bestellen
Amazon MP3 Downloads Amazon MP3 Downloads - € 8,99 Online bestellen
DESIDERII MARGINIS - Weitere Rezensionen

Mehr zu DESIDERII MARGINIS