Terrorverlag > Blog > DETEKTEI SONDERBERG & CO. > 08 – die letzte Nacht der Eva Przygodda (Hörspiel)

Band Filter

DETEKTEI SONDERBERG & CO. - 08 – die letzte Nacht der Eva Przygodda (Hörspiel)

VN:F [1.9.22_1171]
Detektei-Sonderberg-8-Die-Letzte-Nacht
Artist DETEKTEI SONDERBERG & CO.
Title 08 – die letzte Nacht der Eva Przygodda (Hörspiel)
Label ZAUBERMOND AUDIO
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
10.0/10 (1 Bewertungen)

„Drei Männer. Und die Kinder. – Was? Ach so. Sie reden von den Giftmorden. – Was für ein Abgrund. – Ja. Ich finde das auch abgründig. Spätestens dem Dritten hätte doch etwas auffallen müssen. – Inspektor Van den Beek sagte, diese Przygodda hat Arsen benutzt. – Das Arsen… Das Arsen… Das ist das Problem. – Ich weiß, worauf das hinausläuft. Wenn Sie sowas sagen. – Minnie, zunächst wäre doch zu klären, wurden die Leichen obduziert und das Arsen nachgewiesen? Und wenn ja, in welcher Menge? War es eine akut oder eine chronisch toxische Dosis? Und, war die Dosis bei allen Opfern gleich hoch? – Jedenfalls war sie hoch genug, dass sie jetzt tot sind. – Ja, das muss es sein! Unser Bild ist fast vollständig. Es fehlt nur der Rahmen. Kommen Sie Minnie! – Unser Bild? Und was ist mit Ihrem Besuch? Diesem Moritz Clasen? – Später! – Äh, was? Und was ist mit Ihrem Kaffee? – Später! Später, Minnie!“

Düsseldorf, Ende des 19. Jahrhunderts. Während auf der Pferderennbahn auf den Lausward-Wiesen der Große Preis von Düsseldorf ausgetragen wird, erhält die Witwe Eva Przygodda im Gerichtssaal die verdiente Strafe für den Giftmord an ihren drei Ehemännern: Tod durch den Strang! Nur Dr. Sonderberg zweifelt an Evas Schuld – doch ihm bleibt nur eine einzige Nacht, um seine Vermutung zu beweisen…

Meine erste Sonderberg-CD, und ich bin einfach nur begeistert. Dies ist wunderbar klassische Hörspiel-Kunst. Wie früher! Mit viel Liebe zum Detail. Voller großartiger Sprecher. Verfeinert mit stimmungsvoller Musik und einer starken kriminalistischen Story. Ein Stück Tonkunst, das sich auf die Ursprünge des Kriminal-Hörspiels besinnt, ohne großen Schnick-Schnack auskommt und dennoch nicht an einer einzigen Stelle langweilig wird.
Hier wird man als Hörer auf einem höchsten Niveau bestens unterhalten.

Macher, Kopf und Autor Dennis Ehrhardt gelingt es, dass man sofort vom Geschehen eingenommen wird. Man beginnt unverzüglich mit zu rätseln, versucht die richtigen Schlüsse zu ziehen – immerhin bekommt man im Vergleich zu Dr. Sonderberg ein paar mögliche Hinweise und Tipps mehr geliefert – und fiebert und leidet mit den Akteuren mit. (Diese werden übrigens fast durchweg von namhaften (Synchron-)Sprechern zu Leben erweckt.) Ob man vor Sonderberg ans Ziel kommt, hängt von der kriminalistischen Ader eines jeden einzelnen Hörers ab.

Doch nicht nur die durchdachte Story sowie diese wunderbaren Charaktere und Persönlichkeiten machen dieses Hörspiel so extrem hörenswert. Spätestens dank der musikalischen Einspieler von Andreas Meyer, welche die unterschiedlichen Sequenzen gekonnt voneinander trennen, kommt auf die richtige Stimmung auf, die einen wirklich ins 19. Jahrhundert zurückversetzt.

Mein Fazit: Das Team um Dennis Erhardt von Zaubermond Audio versteht es wie kaum ein anders, ein klassisches Kriminalhörspiel zu „zaubern“. Auf einem extrem hohen Niveau mit einem ebenso hohen Unterhaltungswert. Aufs wesentliche reduziert – ohne dabei jedoch auf Story, Humor oder die Liebe zum Detail zu verzichten. Punktlandung für ein Hörvergnügen der Extraklasse!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

Mehr zu DETEKTEI SONDERBERG & CO.