Terrorverlag > Blog > DIAMOND HEAD > To the Devil his Due (DVD)

Band Filter

DIAMOND HEAD - To the Devil his Due (DVD)

VN:F [1.9.22_1171]
Diamond-Head-To-the-Devil.jpg
Artist DIAMOND HEAD
Title To the Devil his Due (DVD)
Homepage DIAMOND HEAD
Label SECRET RECORDS LIMITED
Veröffentlichung 22.06.2007
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
0.0/10 (0 Bewertungen)

Nun ist also das alte Insel-Schlachtschiff DIAMOND HEAD wieder zurück auf der Bildfläche, passend zum 25-jährigen der NWOBH, deren Mitbegründer sie zweifellos waren. Bereits seit Mitte der 70er lärmen die Herren herum, also zeitgleich mit IRON MAIDEN. Deren Level und Status konnte man allerdings nie auch nur ansatzweise erreichen, obwohl gerade der Erstling von 1980 unsterbliche Klassiker enthielt mit „Am I Evil?“, „It’s Electric“ oder „Helpless“, die ja Jahre später durch METALLICA jeder Rock und Metal-Fan kennen lernen sollte. Ausgerechnet diese nie richtig große Combo war der maßgebliche Einfluss für die größte Metalband der Welt. Und eben jenen METALLICA ist es wohl auch nur zu verdanken, das DIAMOND HEAD überhaupt noch mal was auf die Kette bekommen, 26 Jahre nach ihrer ersten Single/ Album! Ansonsten wäre die bereits 85 aufgelöste Combo wohl schon längst in totale Vergessenheit geraten. 2005 wagte man aber eine erneute Rückkehr (nach 1990) ins Rampenlicht und tourte gar erstmals in den USA, mit neuem Fronter Nick Tart.

Vorliegende DVD, aufgezeichnet im Londoner Astoria am 4.11.2005, enthält 14 Tracks plus Intro. Die 75 Minuten bieten Top Bild- und Tonqualität, was man ja wohl auch heutzutage voraussetzen kann! Leider aber nicht immer so ist… Das Stageacting der gesetzten Herren erinnert natürlich mehr an das von BLACK SABBATH als an das von HEAVEN SHALL BURN etwa, da darf man nicht allzu viel Action erwarten. Trotzdem merkt man ihnen den Spaß an der Musik an sich an und es wird keinesfalls nur lustlos rumgestanden, ja sogar die schüttere Matte darf mal fliegen! Neben alten („Lightning to the Nations“, „To the Devil his Due“) und neueren Tracks („Mine all Mine“) dürfen natürlich die Überklassiker schlechthin nicht fehlen. Und es tut gut, diese mal von der Originalband zu sehen/ hören! „It’s Electric“, „The Prince“, „Helpless“ und „Am I Evil“ versprühen dabei einen ganz eigenen Charme, der eher zu der Entstehungszeit(1980)der Songs passt. Schön, dass die Combo sich wieder auf die Bühne traut und auch ein neues Album am Start hat.

Historisch noch viel wichtiger ist allerdings der Interview-Part mit Gründer Brian Tatler, der der Welt ein paar feine Anekdoten über einen gewissen Lars Ulrich ausplaudert! Alles wohlgemerkt VOR der Gründung von METALLICA! Wer es vorher noch nicht wusste, der weiß es nach diesem Interview: ohne DIAMOND HEAD kein METALLICA! Klein Lars bestellte sich deren Scheibe damals über Mailorder, das kann man sich heutzutage gar nicht mehr vorstellen, und war so elektrisiert, das er glatt zu einem Gig seiner Heros nach England übersetzte! Mit 16 oder 17 wohlgemerkt. Geschichten aus denen Legenden geschrieben werden… Es gibt noch weitere lustige Sachen zu erfahren, auch über Dave Mustaine. Die Historie von DIAMOND HEAD und METALLICA ist also engstens miteinander verknüpft. Das kurze Making Of von „All will be Revealed“ kann man sich dagegen eigentlich sparen, in den 8 Minuten bekommt man nicht wirklich einen Einblick in das Studiogeschehen. Außer DH-Fans und Insel-Sammlern sollten hier auch METALLICA-Fans ein Auge drauf haben!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

'To the Devil his Due (DVD)' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 12,98 Online bestellen
Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) Amazon.de Marktplatz (Gebraucht) € 3 € 6,49 Online bestellen
DIAMOND HEAD - Weitere Rezensionen

Mehr zu DIAMOND HEAD