Terrorverlag > Blog > DIE PERLEN > Gedankenzüge

Band Filter

DIE PERLEN - Gedankenzüge

VN:F [1.9.22_1171]
Die-Perlen-Gedankenzuege.jpg
Artist DIE PERLEN
Title Gedankenzüge
Homepage DIE PERLEN
Label EIGENPRODUKTION/ HOUSEMASTER RECORDS
Veröffentlichung 23.08.2004
Leserbewertung
VN:F [1.9.22_1171]
2.0/10 (1 Bewertungen)

So so, DIE PERLEN, na gut, dass die Combo nicht aus dem Ruhrgebiet kommt, denn dann würde es sich bestimmt um singende Bodybuilder handeln. Da aber die Herkunft des dynamischen Duos im Frankenland liegt (Nürnberg), muss man den Begriff „Perle“ natürlich anders interpretieren (gut, dass ich keine Sau bin HAHA – O.K., der war flach). Katja Heller und Ferdinand Steinbart musizieren seit April 2000 miteinander, ursprünglich noch mit minimalsten technischen Mitteln (Atari), und sie haben seitdem bereits 4 Demos und 2 Compilationbeiträge platzieren können. 2004 war die Zeit reif für das erste offizielle Release, nicht zuletzt begründet durch den verdienten Erfolg vieler deutscher „Retrobands“, was jetzt keine musikalische Wertung darstellen soll. Vielmehr geht es um das Lebensgefühl der 80er, welches vermehrt wieder in aktuelle Produktionen Einfluss hält. Formationen wie MIA, SPILLSBURY, KLEE usw. spielen mit NDW-Einflüssen und kombinieren das mit einfühlsamen, echten, ehrlichen Texten. Wo die Medienwelt uns Oberflächlichkeit eintrichtern will, mit Formaten wie Dschungelcamp, Big Brother usw., ist es wieder Zeit für Wahrhaftiges.

DIE PERLEN gehen noch einen Schritt weiter und minimalisieren ihren Sound, also ob es die letzten 20 Jahre nicht gegeben hätte. Da man auf den ersten 3 Veröffentlichungen vorwiegend auf Englisch textete, kann man zunächst gar nicht davon ausgehen, dass eine NDW-Attitüde erreicht werden sollte. Das hat sich wohl jetzt so ergeben, obwohl auch hier noch nicht ausschließlich die Muttersprache verwendet wird. Bei den 5 richtigen Songs auf „Gedankenzüge“ handelt es sich um die beiden bisher bekanntesten Stücke „Puls der Zeit“ und „Bahnsteig19“ plus einige neue Elaborate. Den Sound, denn die beiden selbst als „teleketropo nk!“ bezeichnen, kann man als Mischung aus Minimal Elektro und NDW mit 2stimmigem Gesang und knarzenden Computerdrums charakterisieren. Es fiept, es kracht und es geht gut nach vorne los, unterstützt von den leicht schrägen Stimmen, die sich in Refrain und Strophe gerne abwechseln. Mal erinnert es ein wenig an die musikalischen Spielereien des PLANs, dann wieder an vergessene „Perlen“ wie NICHTS und wenn es dann doch mal „englisch“ wird, sogar an CLIENT. Zudem sind die Texte nicht unintelligent. Ob nun wie im Opener nur scheinbar wahllose Begriffe aus dem Äther geschrieen werden oder die eigene Gefühlswelt in Metaphern dargestellt wird (Der Zug des Lebens?), man kann sich hineinversetzen in die Protagonisten. Tanzen kann man natürlich auch. Das wird vielleicht nicht für den ganz großen Erfolg reichen, vielleicht auch nicht über die Dauer einer Full Length restlos unterhalten, aber als EP ist den Nürnbergern hier ein schöner Wurf gelungen. Zurück in die Zukunft mit dem Gedankenzug!

Es ist noch kein Kommentar vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar.

Alle markierten Felder (*) müssen ausgefüllt werden.

die Perlen 'Gedankenzüge' Tracklist
1. Puls der Zeit Button MP3 bestellen
2. Bahnsteig Button MP3 bestellen
3. We 'Hate' The 80'ies
4. Sinnflut
5. Blue screen horror
6. Und Weiter... Button MP3 bestellen
die Perlen 'Gedankenzüge' online bestellen
Verkäufer Porto Preis
Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) Amazon.de NEU (ab EUR 20,00 Porto frei) € 3 € 48,00 Online bestellen
DIE PERLEN - Weitere Rezensionen

Mehr zu DIE PERLEN